Heute vor 120 Jahren: Der „Presse“-Korrespondent wird ausgewiesen

Unser Mann in Paris darf nicht mehr berichten. Er muss auf Befehl der Regierung den französischen Boden verlassen, berichtet die "Neue Freie Presse" ihren Lesern.

Neue Freie Presse am 23. Februar 1899

Der Pariser Correspondent unseres Blattes ist ausgewiesen worden. Er muß auf Befehl der Regierung den französischen Boden verlassen, und die Maßregel wurde nicht zurückgezogen, als die österreichische Botschaft in Uebereinstimmung mit dem Auswärtigen Amte sich bemühte, einen willkürlichen Bruch des Gastrechts zu verhindern.

Diese Mittheilung hat nicht den Zweck, über eine harte Ungerechtigkeit wehleidig auf dem Titelblatte dieser Ausgabe  zu klagen, denn der Publicist muß wie ein Soldat die gefahren seines Berufes, alle Wechselfälle, die er bringt, und alle Wunden, die er schlagt, gleichmüthig hinnehmen. Der Mitarbeiter eines Blattes, den seine Pflicht auf einen Posten in der Fremde stellt und der als unbefangener Zuschauer über die  Schicksale und Leidenschaften anderer Nationen zu berichten hat, weiß genau, dass in dem Maße, als gewaltsame Stöße gegen jeden Rechtsbegriff ein Land über die Grenzen der politischen Schamhaftigkeit drängen, auch der Wunsch, das auswärtige Urtheil einzuschüchtern, sich zur höchsten Reizbarkeit steigert.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Lesen Sie mehr zum Thema
Meistgekauft
    Meistgelesen