Heute vor 150 Jahren: Erste Zivil-Ehe in Wien

Am schwarzen Brette der Magistratur wird die erste Civil-Ehe angezeigt. Ein Einspruch ist binnen zehn Tagen möglich.

Neue Freie Presse am 23. September 1868

Am schwarzen Brette der Magistratur ist heute die erste Civil-Ehe mit folgender Kundmachung angezeigt: “Auf Ansuchen des königlich baierischen Bezirksamtes Sonthofen vom 14. September d. J., Z. 6090, wird hiemit öffentlich kundgemacht, daß der ledige Claviertischler Max Laurer, katholischer Religion, wohnhaft zu Wien, Alsergrund, Porcelangasse Nr. 9, heimatberechtigt zu Enderlong, geboren zu Oberjoch - Sohn des verstorbenen Zollstations-Gehilfen Joseph Laurer dortselbst und seiner Ehefrau Rosine, geborene Horlecher - mit der ledigen Katharina Trellson, katholisch, geboren zu Altstadt-Retz, auch dortselbst wohnhaft und heimatberechtigt - Tochter des Hauers Mathias Trellson und seiner Ehefrau, Anna, geborene Bauer zu Altstadt-Retz - eine Ehe zu schließen beabsichtigt. Es ergeht sohin die Aufforderung, daß Personen, welche gegen Schließung dieser Ehe auf Grund civilrechtlicher Bestimmungen Einspruch erheben wollen, ihren Einspruch binnen 10 Tagen, von Anheftung dieser Bekanntmachung an gerechnet, bei der unterzeichneten Behörde oder dem königlichen Bezirksamte Sonthofen geltend zu machen haben. Magistrat Wien, 19. September 1868.”

Das ist drin:

  • 42 Minuten
  • 8394 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Lesen Sie mehr zum Thema
Meistgekauft
    Meistgelesen