Heute vor 90 Jahren: Was soll aus unseren Kindern werden?

Geistig geschulte Kräfte für technische und handwerkliche Berufe.

Neue Freie Presse am 23. März 1929

In den bisherigen Artikel über die Erwerbsmöglichkeiten für unsere Kinder ist der Versuch gemacht worden, Berufe rein geistiger Natur für den Mittelstand aufzuzeigen. Man ist sich in Oesterreich jedoch in den geistig höherstehenden Klassen und Gesellschaftsschichten heute leider noch immer nicht darüber klar, daß sich für geistig geschulte Kräfte verhältnismäßig günstige Berufsaussichten in verschiedenen Berufszweigen mehr manueller Art bieten, die jedoch nicht eine rein mechanische Tätigkeit voraussetzen, sondern auch eine gewisse geistige Schulung erfordern. Der sogenannte Mittelstand, der praktisch in seiner Struktur heute fast vollständig verändert ist, anerkennt allenfalls noch, daß sich für seine Kinder im Sport oder in der Körperkultur Verdienstmöglichkeiten bieten, er billigt es schweren Herzens, daß der Trainerberuf, der oft sehr aussichtsreich ist, ergriffen wird, er hat aber immer noch eine ganz unbegreifliche Scheu vor der rein manuellen Arbeit. Nun gibt es aber zahlreiche Uebergangsberufe, welche den Weg zum Handwerksberuf erleichtern helfen.

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Lesen Sie mehr zum Thema
Meistgekauft
    Meistgelesen