Zum Inhalt
Symbolbild: Das Historische Museum Frankfurt am Main widmet der Einführung des Frauenwahlrechts vor 100 Jahren eine Sonderausstellung / Bild: (c) imago/epd (Thomas Rohnke)
18.02.2019

Die wählende Frau, das unbekannte Wesen

Vor 100 Jahren durften Frauen in Österreich erstmals wählen und gewählt werden. Der Weg dorthin war ein äußert steiniger. Heute beträgt der Frauenanteil im Nationalrat 37,2 Prozent - und ist damit so hoch wie nie zuvor.
Die deutsche Bundesflagge mit Bundesadler (l.) und die deutsche Nationalflagge auf einer Hauswand in Köln. Erstere ist eigentlich ordnungswidrig, da sie für den Bundesdienst vorgesehen ist; wenn ausgeschlossen ist, Benutzung der Anschein einer amtlichen Verwendung entsteht, wird sie geduldet. / Bild: (c) imago/Joko
18.02.2019

Als Deutschland schwarz-rot-gold wurde

Die Nationalfarben wurden am 18. Februar 1919 eingeführt und sind seither Symbol für Einheit, Freiheit und Demokratie. Unumstritten waren sie nie.
Am 12. Februar 1339 verbot der Große Rat der Seerepublik ganzjährig das Tragen von Masken.  / Bild: (c) imago (Arnulf Hettrich, Fnoxx)
12.02.2019

Als Venedig seinen Bürger das Tragen von Masken untersagte

Am 12. Februar 1339 untersagte der Große Rat das Tragen von Masken in der Lagunenstadt - ganzjährig. "Schamlosigkeiten" konnte er damit aber nicht verhindern.
Eine Wand im "Mob Museum of Organized Crime and Law Enforcement" in Las Vegas. / Bild: (c) Imago
14.02.2019

Das Valentinstags-Massaker und der Niedergang von Al Capone

Chicagos legendärer Unterweltboss Al Capone befindet sich 1929 am Höhepunkt seiner kriminellen Karriere, als die Ermordung von sieben Männern am Valentinstag den Anfang seines Endes einleitet.
Die Hornet mit Schlagseite kurz vor dem Sinken, Oktober 1942 / Bild: U.S. Navy
13.02.2019

Gesunkener Weltkriegs-Flugzeugträger im Südpazifik gefunden

Das Wrack der USS Hornet liegt in rund 5300 Metern Tiefe bei den Salomonen im Nordosten von Australien. Von diesem Schiff aus startete der legendäre "Doolittle-Raid" auf Japan im April 1942. Im Oktober 1942 wurde sie von japanischen Flugzeugen und Zerstörern versenkt.
von Wolfgang Greber
Der T-34 aus Beton im Uferwald am Bodensee / Bild: Wolfgang Greber
09.02.2019

Vorarlberg: Ein Hauch von Krieg im Naturschutzgebiet

Mitten im Uferwald an der Mündung der Bregenzer Ach in den Bodensee in Bregenz steht ein alter russischer Kampfpanzer vom Typ T-34 – aus Beton gegossen. Das Ding ist weithin kaum bekannt. Was tut es dort? Wir gingen auf Spurensuche.
VON WOLFGANG GREBER
Der Truppenübungsplatz Allentsteig, auf dessen Gelände sich das Kriegsgefangenenlager befand, wurde von den Nationalsozialisten errichtet. Er ist noch heute in Betrieb. (Archivbild) / Bild: Die Presse
07.02.2019

Kriegsgefangene Offiziere betrieben in Allentsteig "Exzellenzuni"

5000 französische Offiziere gründeten in ihrer Kriegsgefangenschaft im Lager Edelbach ein "Centre d'études". Die "Lageruni" wurde von Top-Mathematiker Jean Leray geführt.
Denkmal von Adolphe Sax  / Bild: (c) imago/Jochen Tack
07.02.2019

Die schwierige "Geburt" des Saxophons - und sein Erfinder

Als Kind lag er im Koma, wurde schwer verletzt und überlebte Vergiftungen - seinen Kampfgeist konnte das nicht mindern. Und so schuf Adolphe Sax ein Instrument, mit dem es gelingt, den "Hauch eines Echos" zu vertonen. Heute vor 125 Jahren verstarb er.
Die Rolandmühle am Bremer Holz- und Fabrikenhafen. / Bild: (c) Imago (Eckhard Stengel)
06.02.2019

Als wäre ein Flugzeug abgestürzt: Die Explosion der Rolandmühle

Vor 40 Jahren kam es in der deutschen Stadt Bremen in der Rolandmühle zur größten Mehlstaubexplosion der deutschen Geschichte. Vierzehn Menschen starben bei dem Unglück.