Zum Inhalt

Die schwer bewaffnete russische "Dmitrii Donskoi" war vor 113 Jahren in der Nähe einer koreanischen Insel gesunken. / Bild: Handout/Reuters
20.07.2018

132-Milliarden-Dollar-Goldschatz in 400 Meter Tiefe entdeckt?

Die südkoreanische Shinil Guppe hat angeblich 200 Tonnen Gold in einem russischen Kriegsschiff entdeckt, das vor 113 Jahren gesunken ist. Experten sind skeptisch.
Besuchergruppe vor dem früheren NS-Vernichtungslager Mauthausen in Oberösterreich (Archivbild) / Bild: REUTERS
18.07.2018

Diskussion um Lift-Bau in der KZ-Gedenkstätte Mauthausen

Der Bau eines Aufzugs im früheren NS-Vernichtungslager Mauthausen sorgt für Aufregung - auch, weil es im Vorfeld keine Debatte über die Errichtung gegeben habe. Mitten am Gelände steht nun ein Turm aus Sichtbeton.
Archivbild: Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka (ÖVP) im Mai 2018 bei einer  Gedenkzeremonie der IKG und des Bundes Jüdischer Verfolgter des Naziregimes / Bild: APA/HANNES DRAXLER
16.07.2018

Sobotka lobt Wiesenthal als "einen großen Österreicher"

Der Nationalratspräsident besucht Israel und traf dort die Enkelin von "Nazijäger" Simon Wiesenthal. Die Reise ist Teil einer Charmeoffensive der Koalition gegenüber Israel.
Der letzte russische Zar Nikolaus II. wird als Heiliger verehrt: Orthodoxes Kloster Ganina Jama außerhalb von Jekaterinburg. Hier wurden die Leichen der Romanows nach der Erschießung zunächst verscharrt. / Bild: Wolfgang Korall / Interfoto / picturedesk.com
14.07.2018

Keine Totenruhe für Nikolaj

Vor 100 Jahren ermordeten die Bolschewiken die Familie Romanow. Eine Reise zu den Stätten des Verbrechens in und um Jekaterinburg, die zu Pilgerorten und zu Objekten eines kuriosen Streits geworden sind.
Jubiläum

170 Jahre "Die Presse"

thema Dossier Gegründet als Tageszeitung in den bewegten Zeiten zur Mitte des 19. Jahrhunderts, wurde „Die Presse“ durch professionellen Journalismus mit hohem Anspruch in ganz Europa groß. Heute stellt sich „Die Presse“ als Medienmarke den Herausforderungen einer Gesellschaft in Transformation und bedient sich dabei jener Stärke, die sie seit über 170 Jahren ausmacht: des unabhängigen Qualitätsjournalismus.
Ein Dossier von Günther Haller
Gemälde von Hans Bohrdt: "Sieg der Lübecker über die Schweden in der Seeschlacht bei Gotland am 31. Mai 1564", Lübeck 21.12.1901. / Bild: (c) Wikimedia commons/McKarri
30.05.2018

Als die "Dänenhasserin" in der Ostsee in Flammen aufging

Sie sollte den Schweden die Vorherrschaft in der Ostsee bringen, doch der Plan misslang: Am 31. Mai 1564 versank das größte Schlachtschiff des 16. Jahrhunderts und mit ihm hunderte Menschen. Eines aber blieb: ein neuer Typ Kriegsschiff.
Auszug aus der "Neuen Freien Presse" vom 30 Mai. 1868 / Bild: Die Presse
28.05.2018

"I geh' den Ratkay anschau'n": Die letzte öffentliche Hinrichtung in Österreich

Am 28. Mai 1868 wurde der Tischlergehilfe Georg Ratkay hingerichtet. Nach Tumulten am Galgenhügel verordnete Kaiser Franz Joseph das Ende öffentlicher Exekutionen.
13 Menschen starben 1995 in Tokio bei einer Sarin-Attacke im morgendlichen Pendlerverkehr. Der Verantwortliche wurde nun gehängt.  / Bild: APA/AFP/JUNJI KUROKAWA
06.07.2018

Giftgasanschlag in Tokios U-Bahn: Sektengründer hingerichtet

23 Jahre nach dem Sarin-Anschlag mit 13 Toten und 6000 Verletzten wurden der Verantwortliche und sechs weitere Mitglieder seiner Sekte gehängt.
Im Rahmen der Mauthausen Studien erschienen die Arbeiten Luchterhands wieder. / Bild: APA
29.06.2018

Keine "einsame Wölfe": Beziehungen waren notwendig, um im KZ zu überleben

Unmittelbar nach deren Befreiung interviewte Elmer Luchterhand KZ-Überlebende. Und stellte ihnen Fragen ohne scheu vor intimen Themen. Seine Studien ergaben, dass Beziehungen und Kleingruppen notwendig waren, um im KZ zu überleben.
29.06.2018

Tochter von Himmler war für BND tätig

Der deutsche Geheimdienst bestätigte ihre Anstellung.
John Smith und seine erste Frau Emma vor dem Verwaltungsgebäude der Mormonen in Salt Lake City.  / Bild: (c) imago stock&people (imago stock&people)
28.06.2018

Der erste Mormone, der US-Präsident werden wollte

Am 27. Juni 1844 wurde Joseph Smith als bisher einziger US-amerikanischer Präsidentschaftskandidat während eines Wahlkampfs getötet. Bekannt ist er aber wegen etwas anderem: Er ist Gründer der Religion der Mormonen und wird von ihnen als Prophet verehrt.
Psicopia promovierte in der voll besetzten Kathedrale von Pandua. Im Bild eine Glasmalerei in der Thompson Memorial Library am Vassar College in Poughkeepsie, die Piscopia zeigt / Bild: Wikipedia/Jim Mills (CC BY-SA 4.0)
26.06.2018

Elena Lucrezia Piscopia: Die erste Frau Dr.

Elena Lucrezia Piscopia promovierte 1678 als erste Frau der Welt, ihre Promotion in der Kathedrale von Padua war ein Ereignis. Sie war ein Universalgenie. Und streng gläubig - dennoch stellte sich die Kirche ihren Ambitionen in den Weg.