Buls Chem setzt auf Umweltfreundlichkeit

Solide Kleinbetriebe. Der Anbieter von chemischen Reinigungsmitteln für die professionelle Gebäudereinigung muss so etwas wie die Quadratur des Kreises schaffen. Und es gelingt ihm offenbar auch.

Harald Lembacher, Chef von Buls Chem & More: „Produkte für die professionelle Gebäudereinigung müssen heute auch umweltfreundlich sein.“
Harald Lembacher, Chef von Buls Chem & More: „Produkte für die professionelle Gebäudereinigung müssen heute auch umweltfreundlich sein.“
Harald Lembacher, Chef von Buls Chem & More: „Produkte für die professionelle Gebäudereinigung müssen heute auch umweltfreundlich sein.“ – (c) Archiv

Bei der Buls Chem & More Handels GmbH aus Kematen in Tirol dreht sich alles ums Putzen. Genauer gesagt, um die professionelle Objektinnenreinigung. Denn was von dort auf den Markt kommt, sind keine Reinigungsmittel für den Haushalt, sondern ausschließlich Produkte für Profis.

Macht das einen so großen Unterschied? „Ja“, sagt Geschäftsführer Harald Lembacher. Der Grund ist simpel: „Ein professioneller Gebäudereiniger muss zehnmal so schnell arbeiten wie die Hausfrau oder der Hausmann daheim.“ Entsprechend wirksame Reinigungsmittel brauche er. „Und zugleich müssen die Produkte auch umweltfreundlich sein. Darum hat sich vor zehn Jahren in der professionellen Reinigung niemand geschert, aber heute ist das ein Boom.“ Das dritte Kriterium ist, wenig überraschend, der Preis – aus Kundensicht sollen die Reinigungsmittel trotz hoher Wirksamkeit und Umweltverträglichkeit nicht mehr kosten. Klingt irgendwie nach eierlegender Wollmilchsau, ist aber laut Lembacher machbar: „Das Verständnis dafür ist da, langsam kommen Produkte auf den Markt, die das erfüllen.“ Sein Unternehmen sei auf diesem Gebiet „recht stark“, sagt der Firmenchef, der die Rezepturen für die von seiner Firma angebotenen Mittel selbst entwickelt hat. Bereits 2010 erhielten zwei seiner Produkte das Österreichische Umweltzeichen und das EU-Ecolabel.

Neben Reinigungschemie vertreibt das Unternehmen auch Reinigungsgeräte und -maschinen und bietet Wartung, Beratung und Schulungen an. Die 2001 gegründete Firma hat 43 Mitarbeiter, im Geschäftsjahr 2015 machte sie über 6,6 Millionen Euro Umsatz. Neben dem Tiroler Stammsitz hat sie Niederlassungen in Graz, Linz, Wien.

2. Platz

FB Ketten, Handelsgesellschaft mbH. Das 1989 gegründete Kufsteiner Unternehmen sieht sich vor allem als Anbieter kundenspezifischer Kettenlösungen. Es ist Teil der schwedischen Addtech-Gruppe, machte im Vorjahr über sieben Millionen Euro Umsatz und hat 20 Mitarbeiter.

3. Platz

Aufschnaiter Einrichtungshaus Tischlerei GmbH & Co. KG. Hans, Andreas und Brigitte Aufschnaiter führen den 1993 gegründeten Betrieb in St. Johann in Tirol in zweiter Generation. Das Unternehmen machte 2015 mit 49 Mitarbeitern über neun Millionen Euro Umsatz.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 09.11.2016)

Kommentar zu Artikel:

Buls Chem setzt auf Umweltfreundlichkeit

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen