Austria'16: Die Gala für die Österreicher des Jahres

Am Montagabend wurden in den Wiener Sophiensälen die „Österreicher des Jahres“ ausgezeichnet.

Zum dreizehnten Mal wählten die Leser der "Presse" die "Österreicher des Jahres" in den Kategorien Erfolg International, Familie und Beruf, Forschung, Humanitäres Engagement, Kulturerbe und Unternehmertum. Die Preisträger wurden bei der Austria’16-Gala ausgezeichnet.

(c) Die Presse (Clemens Fabry)

Nationalratspräsidentin Doris Bures und „Presse“-Chefredakteur und -Herausgeber Rainer Nowak begrüßten rund 450 Gäste.

(Bild: "Presse"-Chefredakteur Rainer Nowak und Bures)

Die Presse

Durch den Abend führte Claudia Reiterer. Die Höhepunkte der Gala sind am 26. Oktober um 23.20 Uhr in ORF2 zu sehen.

In der Kategorie Erfolg International wurde der CEO von Western Union, Hikmet Ersek, ausgezeichnet. Er erhielt den Award von EU-Kommissar Johannes Hahn.

In der Kategorie Familie und Beruf gratulierte Familienministerin Sophie Karmasin Petra Mathi-Kogelnik von dm.

Tunnelforscher Robert Galler ist Österreicher des Jahres in der Kategorie Forschung. Überreicht wurde die Trophäe von den Geschäftsführern der Forschungsförderungsgesellschaft, Henrietta Egerth und Klaus Pseiner.

(c) Die Presse (Clemens Fabry)

Österreicher des Jahres in der Kategorie Unternehmertum wurden Leopold Bauernfeind und Helmut Fallmann von fabasoft. Bauernfeind nahm den Preis von WKO-Generalsekretärin Anna Maria Hochhauser entgegen.

In dieser Kategorie wurden auch zwei Spezialpreise vergeben: Als Unternehmerin des Jahres wurde Doris Felber (Bäckerei Felber) ausgezeichnet. Kreisel Electric wurden im Bereich Start-up geehrt.

Schauspieler Tobias Moretti erhielt die Auszeichnung von ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz in der Kategorie Kulturerbe.

Pfarrer Wolfgang Pucher, Herwig Langanger, Rudolf Schwarz, Styria-Vorstand Klaus Schweighofer mit Ehefrau Gabi.

(c) Die Presse (Clemens Fabry)

Roswitha Zink vom e.motion Lichtblickhof wurde von den "Presse"-Lesern und Usern in der Kategorie Humanitäres Engagement zur Österreicherin des Jahres gewählt. Lotterien-Generaldirektor Karl Stoss gratulierte.

Neben Roswitha Zink dürfen sich auch die Zweit- und Drittplatzierten in dieser Kategorie, Alexander Karakas und Karim Mabrouk (Not in God's Name) sowie Ina Pervan-Al Soqauer, Claudia Winkler und Kathrin Limpel (Fremde werden Freunde) über ein Preisgeld in der Höhe von 10.000 Euro für ihre Projekte freuen. Gestiftet wurde dieses von allen Partnern der Austria'16. Überreicht wurden die Schecks von Lotterien-Generaldirektor Karl Stoss und „Presse“-Chefredakteur Rainer Nowak.

(c) Mirjam Reither

Musikalischer Stargast der Gala: Georgij Makazaria gemeinsam mit dem Russian Gentlemen Club.

Innenminister Wolfgang Sobotka war ebenfalls angereist.

(im Bild mit "Presse"-Herausgeber Rainer Nowak, den "Presse"-Geschäftsführern Rudolf Schwarz und Herwig Langanger sowie Außenpolitik-Chef Christian Ultsch).

Und hier im Gespräch mit Caritas-Präsident Michael Landau.

Die Presse

Styria-Vorstandsvorsitzender Markus Mair im Gespräch mit Saskia Wallner (Ketchum Publico), Stefan Wallner (Bundesgeschäftsführer der Grünen) und Styria-Aufsichtsrat Johann Trummer (v.r)

 

Die Presse

Karl Stoss (Generaldirektor Lotterien), Johanna Rachinger (Nationalbibliothek) und Ehemann Fritz Panzer (v.r.)

Die Presse

Nationalratspräsidentin Doris Buris und der Industrielle Hannes Androsch.

Die Presse

Weitere Impressionen von der Gala

(c) Die Presse (Clemens Fabry)

(c) Die Presse (Clemens Fabry)

EU-Kommissar Johannes Hahn und Wüstenrot-Generaldirektorin Susanne Riess kamen ebenso...

(c) Die Presse (Clemens Fabry)

... wie Künstler und Kulturschaffende, etwa die im Bereich Kulturerbe nominierten Akteure rund um Kategoriesieger Tobias Moretti.

(c) Die Presse (Clemens Fabry)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Am Montagabend wurden in den Wiener Sophiensälen die „Österreicher des Jahres“ ausgezeichnet.

Zum dreizehnten Mal wählten die Leser der "Presse" die "Österreicher des Jahres" in den Kategorien Erfolg International, Familie und Beruf, Forschung, Humanitäres Engagement, Kulturerbe und Unternehmertum. Die Preisträger wurden bei der Austria’16-Gala ausgezeichnet.

(c) Die Presse (Clemens Fabry)

Nationalratspräsidentin Doris Bures und „Presse“-Chefredakteur und -Herausgeber Rainer Nowak begrüßten rund 450 Gäste.

(Bild: "Presse"-Chefredakteur Rainer Nowak und Bures)

Die Presse

Durch den Abend führte Claudia Reiterer. Die Höhepunkte der Gala sind am 26. Oktober um 23.20 Uhr in ORF2 zu sehen.

In der Kategorie Erfolg International wurde der CEO von Western Union, Hikmet Ersek, ausgezeichnet. Er erhielt den Award von EU-Kommissar Johannes Hahn.

In der Kategorie Familie und Beruf gratulierte Familienministerin Sophie Karmasin Petra Mathi-Kogelnik von dm.

Tunnelforscher Robert Galler ist Österreicher des Jahres in der Kategorie Forschung. Überreicht wurde die Trophäe von den Geschäftsführern der Forschungsförderungsgesellschaft, Henrietta Egerth und Klaus Pseiner.

(c) Die Presse (Clemens Fabry)

Österreicher des Jahres in der Kategorie Unternehmertum wurden Leopold Bauernfeind und Helmut Fallmann von fabasoft. Bauernfeind nahm den Preis von WKO-Generalsekretärin Anna Maria Hochhauser entgegen.

In dieser Kategorie wurden auch zwei Spezialpreise vergeben: Als Unternehmerin des Jahres wurde Doris Felber (Bäckerei Felber) ausgezeichnet. Kreisel Electric wurden im Bereich Start-up geehrt.

Schauspieler Tobias Moretti erhielt die Auszeichnung von ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz in der Kategorie Kulturerbe.

Pfarrer Wolfgang Pucher, Herwig Langanger, Rudolf Schwarz, Styria-Vorstand Klaus Schweighofer mit Ehefrau Gabi.

(c) Die Presse (Clemens Fabry)

Roswitha Zink vom e.motion Lichtblickhof wurde von den "Presse"-Lesern und Usern in der Kategorie Humanitäres Engagement zur Österreicherin des Jahres gewählt. Lotterien-Generaldirektor Karl Stoss gratulierte.

Neben Roswitha Zink dürfen sich auch die Zweit- und Drittplatzierten in dieser Kategorie, Alexander Karakas und Karim Mabrouk (Not in God's Name) sowie Ina Pervan-Al Soqauer, Claudia Winkler und Kathrin Limpel (Fremde werden Freunde) über ein Preisgeld in der Höhe von 10.000 Euro für ihre Projekte freuen. Gestiftet wurde dieses von allen Partnern der Austria'16. Überreicht wurden die Schecks von Lotterien-Generaldirektor Karl Stoss und „Presse“-Chefredakteur Rainer Nowak.

(c) Mirjam Reither

Musikalischer Stargast der Gala: Georgij Makazaria gemeinsam mit dem Russian Gentlemen Club.

Innenminister Wolfgang Sobotka war ebenfalls angereist.

(im Bild mit "Presse"-Herausgeber Rainer Nowak, den "Presse"-Geschäftsführern Rudolf Schwarz und Herwig Langanger sowie Außenpolitik-Chef Christian Ultsch).

Und hier im Gespräch mit Caritas-Präsident Michael Landau.

Die Presse

Styria-Vorstandsvorsitzender Markus Mair im Gespräch mit Saskia Wallner (Ketchum Publico), Stefan Wallner (Bundesgeschäftsführer der Grünen) und Styria-Aufsichtsrat Johann Trummer (v.r)

 

Die Presse

Karl Stoss (Generaldirektor Lotterien), Johanna Rachinger (Nationalbibliothek) und Ehemann Fritz Panzer (v.r.)

Die Presse

Nationalratspräsidentin Doris Buris und der Industrielle Hannes Androsch.

Die Presse

Weitere Impressionen von der Gala

(c) Die Presse (Clemens Fabry)

(c) Die Presse (Clemens Fabry)

EU-Kommissar Johannes Hahn und Wüstenrot-Generaldirektorin Susanne Riess kamen ebenso...

(c) Die Presse (Clemens Fabry)

Die Presse

... wie Künstler und Kulturschaffende, etwa die im Bereich Kulturerbe nominierten Akteure rund um Kategoriesieger Tobias Moretti.

(c) Die Presse (Clemens Fabry)

Die Presse

Die Presse