Austria Gala 2017

Austria Gala 2017

Die Leser der "Presse" haben "Österreicherinnen und Österreicher des Jahres" in sieben verschiedenen Kategorien gewählt. Sie wurden am Dienstagabend in den Sofiensälen in Wien ausgezeichnet

Schließen

Zum vierzehnten Mal wählten die Leser der "Presse" die "Österreicherinnen und Österreicher des Jahres" in den Kategorien Erfolg International, Familie und Beruf, Forschung, Humanitäres Engagement, Kulturerbe, Ländliche Entwicklung und Unternehmertum. Die Preisträger wurden bei der Austria’17-Gala ausgezeichnet.

(c) Die Presse (Clemens Fabry)

„Presse“-Chefredakteur und -Herausgeber Rainer Nowak begrüßte rund 450 Gäste in den Sofiensälen in Wien.

(c) Katharina Fröschl-Roßboth

Durch den Abend führte Claudia Reiterer. Die Höhepunkte der Gala sind am 26. Oktober um 23.15 Uhr in ORF2 zu sehen.

Roland Rudolph

In der Kategorie Erfolg International wurde Nationalteam- und FC Bayern-Torfrau Manuela Zinsberger ausgezeichnet. Sie erhielt den Award von Finanzminister Hans Jörg Schelling.

(c) Die Presse (Clemens Fabry)

In der Kategorie Familie und Beruf gratulierte Familienministerin Sophie Karmasin (r.) Julia Ganglbauer von Biogena.

Roland Rudolph

Experimentalphysikerin Ill C. Gebeshuber (Mitte) ist Österreicherin des Jahres in der Kategorie Forschung. Überreicht wurde die Trophäe von den Geschäftsführern der Forschungsförderungsgesellschaft, Henrietta Egerth und Klaus Pseiner.

Roland Rudolph

Österreicher des Jahres in der Kategorie Unternehmertum wurden Martin Öller (r.) und Thomas Moser von Loxone Smart Home. Sie nahmen den Preis von WKO-Generalsekretärin Anna Maria Hochhauser entgegen.

(c) Katharina Fröschl-Roßboth

In dieser Kategorie wurden auch zwei Spezialpreise vergeben: Als Unternehmerin des Jahres wurde Elisabeth Gürtler (Spanische Hofreitschule, Hotel Sacher) ausgezeichnet. Florian Bauer wurde für sein Start-up „Moonshiner“ geehrt. 

Roland Rudolph

Erstmals wurde die Auszeichnung in der Kategorie Ländliche Entwicklung vergeben. Diese ging an Landärztin Stefanie Essl (l.), überreicht von Familienministerin Sophie Karmasin.

Roland Rudolph

Schauspieler Peter Simonischek (l.) erhielt die Auszeichnung von ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz in der Kategorie Kulturerbe.

(c) Katharina Fröschl-Roßboth

Walter Emberger von Teach For Austria (l.) wurde von den "Presse"-Lesern und Usern in der Kategorie Humanitäres Engagement zur Österreicherin des Jahres gewählt. Lotterien-Vorstandsdirektorin Bettina Glatz-Kremsner und Rainer Nowak gratulierten.

Roland Rudolph

Neben Walter Emberger dürfen sich auch die Zweit- und Drittplatzierten in dieser Kategorie, Pater Markus Inama (Concordia) sowie Sabine Reisinger (Kinderhospitz Netz) über ein Preisgeld in der Höhe von 10.000 Euro für ihre Projekte freuen. Gestiftet wurde dieses von allen Partnern der Austria'17, im Bild mit „Presse“-Chefredakteur Rainer Nowak.

Roland Rudolph

Styria-Vorstandsvorsitzender Markus Mair (r.) mit Rainer Nowak.

Katharina Fröschl-Roßboth

Die beiden „Presse“-Geschäftsführer Herwig Langanger (l.) und Rudolf Schwarz (r.) mit ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz

Die Presse (Clemens Fabry)

Wolfgang Hesoun (Siemens), Lothar Lockl und der Zweite Nationalratspräsident Karlheinz Kopf (v.l.).

(c) Die Presse (Clemens Fabry)

Styria-Vorstand Kurt Kribitz (l.) und Andreas Rast, „Die Presse“.

(c) Die Presse (Clemens Fabry)

Christian Ultsch („Die Presse“), Waltraud Langer (ORF) und Caritas-Präsident Michael Landau (v.l.).

(c) Katharina Fröschl-Roßboth

Zum vierzehnten Mal wählten die Leser der "Presse" die "Österreicherinnen und Österreicher des Jahres" in den Kategorien Erfolg International, Familie und Beruf, Forschung, Humanitäres Engagement, Kulturerbe, Ländliche Entwicklung und Unternehmertum. Die Preisträger wurden bei der Austria’17-Gala ausgezeichnet.

(c) Die Presse (Clemens Fabry)

„Presse“-Chefredakteur und -Herausgeber Rainer Nowak begrüßte rund 450 Gäste in den Sofiensälen in Wien.

(c) Katharina Fröschl-Roßboth

Durch den Abend führte Claudia Reiterer. Die Höhepunkte der Gala sind am 26. Oktober um 23.15 Uhr in ORF2 zu sehen.

Roland Rudolph

In der Kategorie Erfolg International wurde Nationalteam- und FC Bayern-Torfrau Manuela Zinsberger ausgezeichnet. Sie erhielt den Award von Finanzminister Hans Jörg Schelling.

(c) Die Presse (Clemens Fabry)

In der Kategorie Familie und Beruf gratulierte Familienministerin Sophie Karmasin (r.) Julia Ganglbauer von Biogena.

Roland Rudolph

Experimentalphysikerin Ill C. Gebeshuber (Mitte) ist Österreicherin des Jahres in der Kategorie Forschung. Überreicht wurde die Trophäe von den Geschäftsführern der Forschungsförderungsgesellschaft, Henrietta Egerth und Klaus Pseiner.

Roland Rudolph

Österreicher des Jahres in der Kategorie Unternehmertum wurden Martin Öller (r.) und Thomas Moser von Loxone Smart Home. Sie nahmen den Preis von WKO-Generalsekretärin Anna Maria Hochhauser entgegen.

(c) Katharina Fröschl-Roßboth

In dieser Kategorie wurden auch zwei Spezialpreise vergeben: Als Unternehmerin des Jahres wurde Elisabeth Gürtler (Spanische Hofreitschule, Hotel Sacher) ausgezeichnet. Florian Bauer wurde für sein Start-up „Moonshiner“ geehrt. 

Roland Rudolph

Erstmals wurde die Auszeichnung in der Kategorie Ländliche Entwicklung vergeben. Diese ging an Landärztin Stefanie Essl (l.), überreicht von Familienministerin Sophie Karmasin.

Roland Rudolph

Schauspieler Peter Simonischek (l.) erhielt die Auszeichnung von ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz in der Kategorie Kulturerbe.

(c) Katharina Fröschl-Roßboth

Walter Emberger von Teach For Austria (l.) wurde von den "Presse"-Lesern und Usern in der Kategorie Humanitäres Engagement zur Österreicherin des Jahres gewählt. Lotterien-Vorstandsdirektorin Bettina Glatz-Kremsner und Rainer Nowak gratulierten.

Roland Rudolph

Neben Walter Emberger dürfen sich auch die Zweit- und Drittplatzierten in dieser Kategorie, Pater Markus Inama (Concordia) sowie Sabine Reisinger (Kinderhospitz Netz) über ein Preisgeld in der Höhe von 10.000 Euro für ihre Projekte freuen. Gestiftet wurde dieses von allen Partnern der Austria'17, im Bild mit „Presse“-Chefredakteur Rainer Nowak.

Roland Rudolph

Styria-Vorstandsvorsitzender Markus Mair (r.) mit Rainer Nowak.

Katharina Fröschl-Roßboth

Die beiden „Presse“-Geschäftsführer Herwig Langanger (l.) und Rudolf Schwarz (r.) mit ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz

Die Presse (Clemens Fabry)

Wolfgang Hesoun (Siemens), Lothar Lockl und der Zweite Nationalratspräsident Karlheinz Kopf (v.l.).

(c) Die Presse (Clemens Fabry)

Styria-Vorstand Kurt Kribitz (l.) und Andreas Rast, „Die Presse“.

(c) Die Presse (Clemens Fabry)

Christian Ultsch („Die Presse“), Waltraud Langer (ORF) und Caritas-Präsident Michael Landau (v.l.).

(c) Katharina Fröschl-Roßboth
Kommentar zu Artikel:

Das sind die Österreicherinnen und Österreicher des Jahres

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.