2. Platz: DocLX City Card Solutions GmbH

Vienna City Card wird digital: DocLX digitalisiert Workflow und Vertriebsprozess.

DocLX-GF Mark Schilling entwickelte ein digitales Ticketsystem.
DocLX-GF Mark Schilling entwickelte ein digitales Ticketsystem.
DocLX-GF Mark Schilling entwickelte ein digitales Ticketsystem. – (C) DocLX

Mit 300.000 verkauften Karten pro Jahr ist die Vienna City Card eine der erfolgreichsten City Cards in Europa. Im Rahmen des Projekts „Digitale Vienna City Card“ wurde vom IT-Software-Dienstleister DocLX City Card Solutions ein ganzheitliches Kartenverwaltungssystem mit digitalen benutzerfreundlichen Lösungen entwickelt.

Die Herausforderung bestand unter anderem darin, komplexe Arbeitsabläufe, verändertes Kundenverhalten und viele Vertriebskanäle in ein System zu „gießen“. In einer eineinhalbjährigen Planungs- und Umsetzungsphase wurden der gesamte Workflow und Vertriebsprozess digitalisiert.

Zusätzlich wurde eine neue App mit inkludiertem digitalen Ticket für die Verkehrsbetriebe und Leistungspartner mitentwickelt. Damit wurde ein durchgängiger voll automatisierter Ablauf im Front- und Backend-Bereich gewährleistet.

Die Onlineverkäufe der Vienna City Card wurden um 30 Prozent gesteigert. Das neue System mit inkludierter App sorgte dafür, dass 120.000 Stück – oder rund 40 Prozent – weniger Papierbooklets gedruckt werden mussten.

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      2. Platz: DocLX City Card Solutions GmbH

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.