Zum Inhalt

Suche

zur Detailsuche »

Autorensuche

Anne-Catherine Simon

Anne-Catherine Simon


Artikelarchiv

  1. Bühne | 16.06.2018

    Tschechow im Rap statt im Pelz

    Neues zu Onkel Wanja: Chekhov Fast & Furious bei den Festwochen.

  2. Simon | 12.06.2018

    „Kreuzigt sie wie auf Golgotha!“: Umstrittener Rap im Bataclan

    KolumneIm Pariser Club Bataclan, 2015 Ziel eines Terroranschlags, soll der Rapper Médine auftreten. Eine Verhöhnung der Opfer, sagen Kritiker.

  3. Literatur | 10.06.2018

    Radikal rechts? Kopflose Zensur bei Amazon

    Das Buch Töten von Richard Millet wurde auf Amazon gelöscht. Nicht aber das französische Original.

  4. Film | 08.06.2018

    Neu im Kino: Die Frau, die vorgab, Jüdin zu sein

    Ein Holocaustforscher entdeckt, dass seine Mutter ihre Identität vorgetäuscht hat: Das Testament verknüpft eine irrwitzige Story mit dem Massaker von Rechnitz.

  5. Außenpolitik | 08.06.2018

    Amazon löscht Buch des rechten Autors Richard Millet

    Der französische Autor und frühere Herausgeber des renommierten Verlags Gallimard hat sich den Kampf gegen eine "Islamisierung" Europas auf die Fahnen geschrieben.

  6. Kunst | 05.06.2018

    Eremitage: Kann Rubens einen Krieg vermeiden?

    Gemälde aus Sankt Petersburg und dem KHM paart die Ausstellung „Die Eremitage zu Gast in Wien“ – auf Wunsch von Gazprom und OMV. Feinsinnig ist sie trotzdem. Dass aber Putin die Schau eröffnen sollte, freute nicht alle.

  7. Salzburger-Festspiele | 01.06.2018

    Rasen und klagen mit den alten Griechen

    Eine Frau wird zur mörderischen Hündin, ein zynischer Komiker lässt uns mit einer Jugendgeschichte das Blut in den Adern gefrieren: Auffällig viel antike Tragödie steckt heuer in den Dramen der Festspiele – auch dort, wo man sie nicht gleich vermutet.

  8. Klassik | 01.06.2018

    Anna Netrebko schwebt und betet in Schönbrunn

    Sommernachtskonzert. Nicht nur wegen Netrebko das Konzert der Philharmoniker fiel so populär aus wie noch nie.

  9. Literatur | 31.05.2018

    Karacho und Kokolores: Verliebt in tote Worte

    Die Wortnostalgie blüht, bedrohte Exemplare landen in Lexika, auf Liebeslisten und Hausfassaden. Das neue Buch Luftikus und Tausendsassa verspricht gar Verzückung. Man sucht Beziehungshaken in einer veränderlichen Welt.

  10. Kunst | 28.05.2018

    Ausstellung: Aus Wüste und Schnee nach Israel

    70 Jahre Israel in Wien zeigt, wie jüdische Einwanderer von Shanghai bis Bagdad in Israel eine Heimat fanden. Das böte schönes Material für österreichische Schulen nur: Das Wort Palästinenser kommt darin nicht vor.

  11. Literatur | 25.05.2018

    Räuber Hotzenplotz IV lebt nun fleischlos

    Als postume Sensation von Otfried Preußler wird Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete ab heute verkauft. Was wirklich dahintersteckt, warum eine unsichtbare Figur fehlt und das Beste darin nicht vom Autor ist.

  12. Salzburger-Festspiele | 24.05.2018

    „Eine ‚Salome‘ ohne einen Tropfen Blut – das ist großartig!“

    Markus Hinterhäuser, Intendant der Salzburger Festspiele, im "Presse"-Interview über Macht ohne System und Kunst als Geografie unserer Existenz.

  13. Kunst | 22.05.2018

    Ein Leben, besessen von Leonardo da Vinci

    Leonardo beglückt die Menschen und treibt sie in den Wahn: Ein Insider erzählt vom Leben inmitten der Da-Vinci-Industrie und der schier unheimlichen Wirkung großer Kunst.

  14. Bühne | 11.05.2018

    Wiener Festwochen: Im Killerclown steckt ein Terrorist

    In der Theaterinstallation Phobiarama fährt man Geisterbahn durch die neuen Ängste der Gesellschaft? Nein, durch eine geistig verdünnte Realität.

  15. premium | 09.05.2018

    Sklaverei und „die Rasse der Unterdrückten“

    Europa habe Hitler nur das Verbrechen „am weißen Menschen“ nicht verziehen, schrieb er, heute liegt er im Pantheon neben Voltaire: Aimé Césaires berühmtes Pamphlet „Über den Kolonialismus“ liegt wieder auf Deutsch vor.