Zum Inhalt

Suche

zur Detailsuche »

Autorensuche

Alice Grancy

Alice Grancy

Alice Senarclens de Grancy ist leitende Redakteurin für „Wissen & Innovation“.


Artikelarchiv

  1. Forschungsfrage | 22.09.2018

    Warum ist nicht jeder Wein vegan?

    Winzer nutzen u. a. Eiweiße von Hühnern, Fischen, Schweinen oder Rindern, um Wein zu klären Hilfsstoffe, die wieder herausgefiltert werden.

  2. premium | 22.09.2018

    Eine Toilette, die sich verneigt

    Forscher der TU Wien haben ein WC entwickelt, das sich automatisch auf seine Nutzer einstellt. Zu Besuch im MS-Tageszentrum der Caritas Socialis, wo es getestet wurde.

  3. Wissenschaft | 21.09.2018

    Einen Sitzplatz mit Fluchtmöglichkeit, bitte

    Wie sollen Straßenbahn und U-Bahn künftig aussehen? Forscher belegen die Bedeutung der Grundbedürfnisse bei der Gestaltung. Besonders gefragt sind Sitzplätze, von denen aus man möglichst schnell draußen ist.

  4. Wissenschaft | 21.09.2018

    Einen Sitzplatz mit Fluchtmöglichkeit, bitte

    Wie sollen Straßenbahn und U-Bahn künftig aussehen? Forscher belegen die Bedeutung der Grundbedürfnisse bei der Gestaltung. Besonders gefragt sind Sitzplätze, von denen aus man möglichst schnell draußen ist.

  5. premium | 14.09.2018

    Als die Natur dem Stoff die Farbe gab

    Bevor sich Farben künstlich herstellen ließen, nutzten die Menschen Blätter, Wurzeln und Insekten, um Textilien bunt einzufärben. Erkenntnisse zu den verwendeten Farbstoffen liefern auch Aufschlüsse über historische Handelswege.

  6. premium | 12.09.2018

    Den Elfenbeinturm gibt es so nicht

    Der Wissenschaftsfonds FWF feiert sein 50-jähriges Bestehen. Präsident Klement Tockner im Gespräch mit der Presse über den Wert von Grundlagenforschung, ihre Finanzierung und die Frage, wie man Wissenschaft gut vermittelt.

  7. Forschungsfrage | 08.09.2018

    Wie orientieren sich Vögel in der Nacht?

    Das Magnetfeld der Erde und die Sterne helfen Vögeln, ans Ziel zu kommen, selbst bei Finsternis. Die Fähigkeit dazu liegt ihnen in den Genen.

  8. Alpbach 2018 | 07.09.2018

    Molekularbiologe Superti-Furga: "Wissen kann Angst machen"

    Der Molekularbiologe Giulio Superti-Furga will die Musik der Gene verstehen . Ein Gespräch über die Chancen der Präzisionsmedizin, die Macht des Mikrobioms und die Angst der Österreicher vor der Gentechnik.

  9. Wissenschaft | 07.09.2018

    Kunststoffteilchen im Wasserstrudel

    Bisher wird nur rund ein Viertel der weggeworfenen Kunststoffe recycelt. Das wollen zwei Forscher der Montanuni Leoben mit einer neu genutzten Technik ändern.

  10. premium | 05.09.2018

    Werkstoffwissenschaftler entwickeln Beschichtungen für Werkzeuge weiter

    Hauchdünne Beschichtungen schützen Industriewerkzeuge und Bauteile vor extrem hohen Belastungen. Sie wurden sieben Jahre lang in einem Christian-Doppler-Forschungslabor an der TU Wien weiterentwickelt.

  11. Wien | 05.09.2018

    Wissenschaftsfestival: Einladung zum Staunen

    Forscher präsentieren zum 50-jährigen Bestehen des Wissenschaftsfonds FWF fünf Tage lang ihre Arbeit.

  12. premium | 04.09.2018

    In einem Wimpernschlag ins All und retour

    Seit rund 40 Jahren messen Forscher vom Grazer Observatorium Lustbühel aus die Entfernung von Satelliten zur Erde. Die Daten verraten Details über deren Entwicklung. Außerdem wird vom Boden aus Weltraumschrott aufgespürt.

  13. Forschungsfrage | 31.08.2018

    Wie kommt die Haut auf die Milch?

    Eiweiße verändern beim Erhitzen ihre Struktur. Sie entfalten sich, gemeinsam mit Fett entsteht daraus ein Netzwerk: die Milchhaut.

  14. premium | 29.08.2018

    Lichtblicke ins Innere des Auges

    An der Med-Uni Wien entwickeln Physiker Technologien der optischen Bildgebung weiter. Mit diesen sollen sich Augenerkrankungen, aber auch Gefäßveränderungen besser erkennen und gezielter behandeln lassen.

  15. Alpbach 2018 | 28.08.2018

    „Maschinen können nicht besser entscheiden“

    Die Digitalisierung bringe keine radikalen Veränderungen für die Forschung, sagt Wissenschaftsforscherin Helga Nowotny. Die Menschen sollten ihre kritische Urteilsfähigkeit im Umgang mit den Technologien schärfen.