Zum Inhalt

Suche

zur Detailsuche »

Autorensuche

Christian Höller

Christian Höller


Artikelarchiv

  1. Wirtschaftsnachrichten | 12.12.2017

    EZB: Verluste bei Kika/Leiner-Mutter

    Die Krise beim Kika/Leiner-Mutterkonzern, Steinhoff, trifft auch die Europäische Zentralbank. Denn die Währungshüter haben eine Anleihe des Möbelhändlers erworben.

  2. Wirtschaftsnachrichten | 11.12.2017

    Sollen wir täglich mehr arbeiten?

    ÖVP und FPÖ wollen die maximal zulässige Arbeitszeit von zehn auf zwölf Stunden pro Tag erhöhen. Die Gewerkschaften sind empört. In anderen EU-Ländern liegt die tägliche Maximalarbeitszeit sogar bei 13 Stunden.

  3. Finanzen | 11.12.2017

    Bitcoin-Futures steigen auf über 18.000 US-Dollar

    Die Internetwährung Bitcoin ist am Montag an der Chicagoer Optionsbörse wie eine Rakete gestartet.

  4. Finanzen | 11.12.2017

    Nationalbank: Erhöhte Wachsamkeit bei Immobilienkrediten

    Österreichs Banken profitieren vom Aufschwung. Eine erhöhte Wachsamkeit sieht die Nationalbank bei der Vergabe von Immobilienkrediten angebracht.

  5. Wirtschaftsnachrichten | 06.12.2017

    Legen sich Kurz und Strache mit der Wirtschaft an?

    Unternehmen haben Jobs geschaffen, weil man ihnen den Beschäftigungsbonus versprochen hat. Doch ÖVP und FPÖ prüfen eine Abschaffung oder eine Kürzung. Auch weil viele Jobs an Ausländer gingen.

  6. Wirtschaftsnachrichten | 06.12.2017

    Ranking: Salzburg schlägt erstmals Wien

    Beim Bruttoregionalprodukt je Einwohner haben es erstmals die Salzburger an die Spitze geschafft, wie Zahlen der Statistik Austria zeigen. Die Wiener liegen auf Rang zwei.

  7. Wirtschaftsnachrichten | 05.12.2017

    Grippeimpfung im Supermarkt

    In den USA lassen sich immer mehr Menschen in kleinen Ambulanzkliniken in Supermärkten behandeln. Ein neuer Milliardendeal dürfte diesen Trend noch verstärken.

  8. Wirtschaftsnachrichten | 22.11.2017

    Darf eine Fluglinie Israelis diskriminieren?

    Ein deutsches Gerichtsurteil über ein Flugverbot für Israelis sorgt auf den sozialen Medien für Empörung.

  9. Wirtschaftsnachrichten | 22.11.2017

    Wirtschaft will stärkere Zuwanderung

    In Österreich und Deutschland spitzt sich der Facharbeitermangel immer mehr zu, ohne das Beschäftigungswachstum unter Ausländern wäre der Engpass noch viel größer.

  10. Wirtschaftsnachrichten | 21.11.2017

    UNO-Bericht: Große Migrationswelle kommt noch

    Die Vereinten Nationen schlagen in einem Bericht über die Jugendarbeitslosigkeit Alarm. Demnach wollen 44,3 Prozent der jungen Menschen in Subsahara-Afrika auswandern.

  11. Wirtschaftsnachrichten | 17.11.2017

    Wie der Staat Jobs für Langzeitarbeitslose erfindet

    Ab Anfang 2018 soll die Aktion 20.000 österreichweit anlaufen. Langzeitarbeitslose sollen in Kommunen oder bei NGOs Jobs bekommen. Etwa als Bademeister in Wien oder als Wanderwege-Aufsicht auf dem Land. Möglich ist aber auch, dass die neue Regierung die Aktion einstellt oder zumindest stark redimensioniert.

  12. Wirtschaftsnachrichten | 14.11.2017

    Studie: Beamte sind häufiger im Krankenstand

    Laut Wifo verursachen Krankheiten und Unfälle volkswirtschaftliche Kosten von bis zu neun Mrd. Euro. Die Studie enthält auch Angaben über die Fehlzeiten im öffentlichen Dienst.

  13. Wirtschaftsnachrichten | 13.11.2017

    Arbeitslose erhalten Vorschüsse über eine Prepaid-Karte ausbezahlt

    In Österreich erhalten Arbeitslose auf Wunsch Vorschüsse über eine Prepaid-Karte ausbezahlt. Eine Auszahlung in Supermärkten und Drogerieketten wie in Deutschland ist nicht geplant.

  14. Wirtschaftsnachrichten | 11.11.2017

    Die Zahl der Pflegebedürftigen steigt stark

    Die Ausgaben für die Pflege werden in den nächsten Jahren explodieren. Bemerkenswert ist, dass in Österreich bei den Pflegekosten erhebliche Unterschiede zwischen den Bundesländern feststellbar sind.

  15. Wirtschaftsnachrichten | 07.11.2017

    Gewerkschaft rüstet sich für Streiks

    Nach dem Platzen der Metaller-Lohnverhandlungen droht ein Arbeitskampf. Die Wirtschaft wirft den Gewerkschaften vor, die Zukunft der Sozialpartnerschaft zu gefährden.