Zum Inhalt

Suche

zur Detailsuche »

Autorensuche

Christian Ultsch

Christian Ultsch


Artikelarchiv

  1. Europa | 08.01.2019

    Kneissl bescheinigt Frankreich und Niederlanden Erbsenzähler-Mentalität

    Österreichs Außenministerin beklagt die Blockade der EU-Balkanerweiterung. Mit einem zweistelligen Millionenbetrag pro Jahr will sie Syrien und danach auch die Ukraine, Libyen und den Jemen von Minen befreien.

  2. Wien | 22.12.2018

    Todesschüsse in Wien: Abrechnung des Montenegro-Kartells?

    Ein Toter, ein Schwerverletzter – das ist die Opferbilanz nach Schüssen in Wien. Die Polizei schließt Terror aus. Hintergrund könnte ein montenegrinischer Drogenkrieg sein. Der Schütze ist offenbar weiterhin auf der Flucht.

  3. Ausland | 20.12.2018

    „Die Heuchelei der Europäer ist überwältigend“

    Ruandas Präsident, Paul Kagame, bescheinigt Europa, Milliarden Dollar in Afrika falsch investiert und Migranten eingeladen zu haben. Das europäische Demokratiemodell hält er für ineffizient, afrikanische Eliten für problematisch.

  4. Außenpolitik | 04.12.2018

    Die Farce um den UN-Flüchtlingspakt

    Die Bundesregierung nimmt den Flüchtlingspakt trotz Bedenken an. Das soll der Ministerrat am Mittwoch beschließen. Dabei hat Österreich dem Papier schon zugestimmt: am 13. November.

  5. Außenpolitik | 21.11.2018

    Die Strategie der Amerikaner in Österreich

    In einem Papier des US-Außenamts wollen die USA Russlands und Chinas Einfluss in Wien zurückdrängen. Botschafter Traina bestreitet, dass US-Dienste bestimmte Informationen nicht mehr teilen, seit die pro-russische FPÖ an der Macht ist.

  6. Außenpolitik | 20.11.2018

    „Soros gibt ein willkommenes Feindbild ab“

    Patrick Gaspard, Präsident der Soros-Stiftungen, über „lächerliche Verschwörungstheorien“, den „Kleptokraten“ Viktor Orbán, die Angst der Autokraten vor NGOs, die „Eliteblase“ der Menschenrechtsszene und FPÖ-Klubchef Gudenus.

  7. Außenpolitik | 12.11.2018

    Wie Israel und die Kultusgemeinde die FPÖ meiden

    Die Antisemitismuskonferenz und ein Abendessen für Premier Netanjahu in Wien finden ohne FPÖ-Beteiligung statt. IKG-Präsident Deutsch schlägt eine Einladung zur Wertekonferenz von Innenminister Kickl aus.

  8. Menschen | 11.11.2018

    Arthur Schneier: „Ich sah das Beste und die Bestie im Menschen“

    Der legendäre Rabbiner Schneier erzählt, wie er als achtjähriger Bub in Wien den Anschluss und das Novemberpogrom erlebte, wie er in Budapest Adolf Eichmann traf und dem Holocaust-Tod nur um Haaresbreite entrann, und wie er in New York zum Rabbi-Diplomaten aufstieg, der alle kannte: von Reagan bis Trump, von Gorbatschow bis Milošević.

  9. Außenpolitik | 09.11.2018

    Putins Spion im Wiener Verteidigungsministerium

    Ein bisher in der Zweiten Republik einzigartiger Fall beschäftigt Justiz, Politik und Öffentlichkeit: Über einen Zeitraum von mehr als 20 Jahren hat ein Offizier Informationen aus dem Inneren des Bundesheeres an Russland verkauft.

  10. Außenpolitik | 07.11.2018

    Sloweniens Außenminister Cerar: „Ich bin für den Migrationspakt“

    Sloweniens Außenminister Miro Cerar ist überrascht von Wiens Nein zum UN-Pakt und reklamiert die Idee der Schließung der Balkanroute für sich. Auch die deutsche Kanzlerin Merkel sei eingeweiht gewesen.

  11. Außenpolitik | 31.10.2018

    Österreich steigt aus Migrationspakt der UNO aus

    Auf Trumps und Orbáns Spuren: Die türkis-blaue Regierung tritt der globalen Vereinbarung der Vereinten Nationen nicht bei.

  12. Außenpolitik | 19.10.2018

    Die Welt lässt Libyen seit sieben Jahren im Stich

    Libyens Außenminister Syala will Hubschrauber und Drohnen von der EU zum Grenzschutz im Süden, aber keine Anlandeplattformen und kein Flüchtlingsabkommen.

  13. Außenpolitik | 17.10.2018

    Der türkische Gefangenenbasar

    Ankara hält mittlerweile sechs politische Gefangene aus Österreich fest. Immer wieder nutzte Präsident Erdoğan Häftlinge als Druckmittel gegen westliche Staaten, darunter Deutschland und die USA.

  14. Außenpolitik | 10.10.2018

    Warum der UN-Migrationspakt umstritten ist

    Die Opposition tobt, weil die Bundesregierung erwägt, wie zuvor die USA und Ungarn aus der UN-Vereinbarung auszusteigen oder zumindest einen Vorbehalt zu formulieren. Doch was sind die heiklen Punkte in dem Dokument?

  15. Außenpolitik | 09.10.2018

    Österreich erwägt Austritt aus Migrationspakt der UNO

    Nach den USA und Ungarn steht auch die türkis-blaue Regierung knapp davor, aus dem UN-Abkommen auszusteigen.