Zum Inhalt

Suche

zur Detailsuche »

Autorensuche

Gerhard Hofer

Gerhard Hofer


Artikelarchiv

  1. Unternehmen | 17.08.2018

    Kika/Leiner: „Das ist ein Bürokratiemonster“

    Dem AMS wurden 1154 Mitarbeiter zur Kündigung angemeldet. Die Sanierung dürfte drei Jahre dauern. Bei Kika/Leiner herrsche ein Wildwuchs an Doppelgleisigkeiten, heißt es.

  2. Wirtschaftsnachrichten | 16.08.2018

    Kika/Leiner baut 1100 Jobs ab

    Der neue Kika/Leiner-Eigentümer Signa fährt einen harten Sanierungskurs: 1100 der 5100 Jobs gehen verloren. Leiner in Innsbruck und Wr. Neustadt, Kika in Vösendorf und Spittal/Drau sperren zu.

  3. Unternehmen | 14.08.2018

    Steinway: Der gute Ton kämpft ums Überleben

    Wir sind es gewohnt, dass Traditionsunternehmen von Hedgefonds gekauft werden. Aber Steinway an Chinesen? Das geht gar nicht! Über Miss- und Zwischentöne in einem einst so virtuosen Geschäft.

  4. Wirtschaftsnachrichten | 13.08.2018

    Josef Pröll: Forschung muss Nutzen stiften

    Als Präsident der Ludwig Boltzmann Gesellschaft fordert Josef Pröll die Forscher auf, ihren Elfenbeinturm zu verlassen und mehr praktischen und wirtschaftlichen Nutzen zu stiften. Die Wissenschaft müsse gesellschaftsfähiger werden.

  5. Wirtschaftsnachrichten | 11.08.2018

    "Wir verschandeln unser Land"

    Eine zahnlose Raumordnung und die Kommunalsteuer seien schuld daran, dass Österreich systematisch zubetoniert werde, sagt Kurt Weinberger, der Chef der Österreichischen Hagelversicherung.

  6. Wirtschaftsnachrichten | 27.07.2018

    Drei Gründe, warum Macron so scharf gegen Trump wettert

    Warum fällt Emmanuel Macron dem EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker derart in den Rücken? Einen Tag nach Junckers erfolgreichen Gespräch mit US-Präsident Donald Trump attackiert der französische Präsident die USA.

  7. Wirtschaftsnachrichten | 25.07.2018

    Mit dem Autobus zur 50-Stunden-Woche

    Subtext Im Vergleich mit dem neuen Kollektivvertrag für Busfahrer ist der 12-Stunden-Tag der Regierung sozialromantisch.

  8. Wirtschaftsnachrichten | 24.07.2018

    "Auch ÖBB sind schuld an der Transit-Misere in Tirol"

    Der Chef des Tiroler Wirtschaftsbundes, Franz Hörl übt heftige Kritik an den ÖBB. Während sich der Lkw-Verkehr über den Brenner auf der Straße fast verdoppelt habe, ging er auf der Schiene - sprich "Rollenden Landstraße" sogar signifikant zurück.

  9. Wirtschaftsnachrichten | 30.06.2018

    Wir erleben eine Wiederkehr des Totalitären

    Warum haben wir den Glauben an den Fortschritt weitgehend verloren? Der Wirtschaftspublizist Wolf Lotter widmet dieser entscheidenden Frage ein ganzes Buch. Mit der Presse am Sonntag spricht er über Denkbarrieren, die zunehmende Unbildung und die neue Lust auf einen Führer.

  10. Unternehmen | 27.06.2018

    Unternehmensberaterin Christine Catasta: „Viele Chefs sind sehr einsam“

    Die Unternehmensberaterin Christine Catasta wird mit 1. Juli Seniorpartnerin bei PwC Österreich. Kreative Menschen sollten nicht mit Bürokratie belastet werden, sagt sie.

  11. Unternehmen | 22.06.2018

    Benko plant KaDeWe in der Mariahilfer Straße

    Der neue Kika/Leiner-Eigentümer Signa hat große Pläne. In die Mariahilfer Straße könnte ein Luxuskaufhaus einziehen. 6000 Signa-Wohnungen sollen mit Leiner-Möbeln ausgestattet werden.

  12. Wirtschaftsnachrichten | 16.06.2018

    Kika/Leiner: Wettlauf mit der Zeit

    Bis Dienstag sollen die Verträge für den Verkauf von Kika/Leiner an René Benko fertig sein. Es drängt die Zeit. Londoner Hedgefonds glauben weiter, bei einer Insolvenz mehr zu lukrieren.

  13. Wirtschaftsnachrichten | 12.06.2018

    Löger: Nulldefizit ist heuer möglich

    Von Jänner bis April nahm der Staat um zwölf Prozent mehr Steuern ein als im Vorjahr. Der Finanzminister plant zwar nicht mit dem Nulldefizit, würde es aber gerne in Kauf nehmen.

  14. Wirtschaftsnachrichten | 03.06.2018

    Die Wiederkehr der Zölle

    Alles spricht vom Handelskrieg zwischen der EU und den USA. Aber welche Rolle spielen Zölle tatsächlich in der EU? Und wie viel Schutzzoll steckt in einem amerikanischen Steak?

  15. Wirtschaftsnachrichten | 27.05.2018

    Kein Stress: Wie wir künftig arbeiten wollen

    An der Universität Wien wurden Studenten gefragt, wie sie sich ihren Traumjob vorstellen. Sie würden am liebsten 30 Stunden pro Woche arbeiten, aber dennoch gut verdienen. Mehr als ein Posten im mittleren Management ist für viele nicht erstrebenswert.