Zum Inhalt

Suche

zur Detailsuche »

Autorensuche

Matthias Auer

Matthias Auer


Artikelarchiv

  1. Wirtschaftsnachrichten | 20.11.2017

    Hackst du mich, hack ich dich

    Je mehr Cyberangriffe es gibt, desto lauter fordern Staaten und Unternehmen das Recht zurückzuschlagen. Österreich ist keine Ausnahme. Doch die digitale Selbstjustiz hat Tücken.

  2. Wirtschaftsnachrichten | 17.11.2017

    Don Tapscott: Wir leben in der digitalen Feudalherrschaft

    Dank Blockchain würden wir wieder Herr über unsere Daten, so Internetexperte Tapscott.

  3. Wirtschaftsnachrichten | 16.11.2017

    Wie viel „Gift“ darf ins Bio-Essen?

    Die EU will weniger Pestizide in Biolebensmitteln und die Bauern stärker in die Pflicht nehmen. Die Abstimmung über die Bio-Verordnung wird knapp ausfallen. Österreich bremst.

  4. Energie | 16.11.2017

    Österreich steigt bei "Smart Meter" auf die Bremse

    Die eigenen Ziele wurden klar verfehlt. 2017 haben viel weniger Österreicher einen intelligenten Stromzähler als geplant. Jetzt soll es so langsam gehen, wie es die EU erlaubt.

  5. Finanzen | 16.11.2017

    China hat seine Schulden in zehn Jahren fast vervierfacht

    Die Volksrepublik steht bald mit 300 Prozent der Wirtschaftsleistung in der Kreide. Peking zittert vor dem großen Absturz und damit die gesamte Weltwirtschaft.

  6. Wirtschaftsnachrichten | 15.11.2017

    Der größte Ölboom steht uns noch bevor

    Die Internationale Energieagentur sieht die USA als neue Macht im Öl- und Gasgeschäft. Im Rest der Welt heben die erneuerbaren Energieträger ab. Wie schnell, entscheidet Peking.

  7. Wirtschaftsnachrichten | 11.11.2017

    Exoskelette: Vergessen wir den Traum vom Iron Man

    Exoskelette sollen Soldaten übermenschliche Kräfte verleihen und Querschnittsgelähmte wieder gehen lassen. Aber noch sind sie zu teuer. Daher erobern nun billigere Versionen der Roboter zum Anziehen den Massenmarkt: Diese Exoskelette helfen, Bauarbeitern schwere Lasten zu tragen und alten, schwachen Menschen, ihren Alltag wieder allein zu meistern.

  8. Innenpolitik | 10.11.2017

    Was Schwarz-Blau mit den Staatsbetrieben vor hat

    Die Republik hat 108 Unternehmen, aber keine Idee, was sie mit ihnen tut. Schwarz-Blau verhandelt nun, Beteiligungen zu bündeln. Ein „Standortfonds“ soll die Renditen sinnvoll reinvestieren.

  9. Wirtschaftsnachrichten | 08.11.2017

    Der Sturz der Saudi-Milliardäre und ihr Imperium im Westen

    Nach der Razzia in Saudi-Arabien sitzen einflussreiche Scheichs in Haft, die auch bei den größten Konzernen im Westen mitmischen.

  10. Wirtschaftsnachrichten | 04.11.2017

    Rumänien: Das Chaos killt den Boom

    Keine Volkswirtschaft in der EU wächst schneller als Rumänien. Doch der Zickzackkurs der Regierung und neue Steuerideen im Monatstakt gefährden den Aufschwung.

  11. Wirtschaftsnachrichten | 02.11.2017

    Junger Kopf für alte Kammer

    Harald Mahrer (ÖVP) wird der neue Präsident der Wirtschaftskammer. Die Sozialpartner stellt er nur bei Reformunfähigkeit infrage. Den Kammerzwang gar nicht.

  12. Wirtschaftsnachrichten | 27.10.2017

    Wie zwingt man Google zum Zahlen?

    Die US-Internetkonzerne verdienen so gut wie nie zuvor. Die EU will endlich auch ein Stück vom Kuchen und denkt erstmals daran, auch weltweite Gewinne von Google und Co. zu besteuern.

  13. Wirtschaftsnachrichten | 26.10.2017

    Geld bleibt noch lang billig

    Die Europäische Zentralbank tastet sich so langsam wie möglich an die Zinswende heran. Sie kauft auch nächstes Jahr weiter Anleihen auf und hält den Leitzins zumindest bis 2019 auf dem absoluten Nullpunkt.

  14. Wirtschaftsnachrichten | 26.10.2017

    Kein Kollektivvertrag mehr ohne Kammern?

    Das Ende der Zwangsmitgliedschaft bei Wirtschafts- und Arbeiterkammer bringe auch die Kollektivverträge in Gefahr, warnen manche Ökonomen. Doch ein Blick über die Grenzen des Landes zeigt: Es geht auch ohne Zwang.

  15. Wirtschaftsnachrichten | 21.10.2017

    Es zahlt sich aus, nett zu sein

    Ein aalglatter Gordon Gekko prägte unser Bild vom erfolgreichen Wall-Street-Manager. Dabei machen Menschen wie er im echten Leben oft viel weniger Geld, sagen Psychologen.