Zum Inhalt

Suche

zur Detailsuche »

Autorensuche

Norbert Mayer

Norbert Mayer


Artikelarchiv

  1. Bühne | 16.12.2017

    Die Zehn Gebote in bleierner Zeit

    Stephan Kimmig hat Krzysztof Kieślowskis Filmserie Dekalog dramatisiert. Seine doch etwas zu lange und komplexe Inszenierung verschränkt die zehn Episoden. Das Ensemble überzeugt mit Wandlungsfähigkeit, Intensität und auch Subtilem.

  2. Bühne | 15.12.2017

    Thomas Maurer will weit zurück in die Zukunft

    KritikDas Soloprogramm im Stadtsaal ist anspruchsvoll. Ein wenig Vulgarität lockert die abstrakten Ideen auf.

  3. Bühne | 14.12.2017

    Johan Simons: Das Heimweh bei Joseph Roth

    Regisseur Johan Simons über seine Vorliebe für den österreichischen Romancier, seine Inszenierung von Radetzkymarsch am Burgtheater und den Trost niederländischer Landschaft.

  4. Literatur | 14.12.2017

    Meister und Margarita, vom Teufel befreit

    KolumneDer Papst hat Recht: Es gibt das konkrete Böse. Zum Glück für Dichter. Ohne Leibhaftige wär's fad.

  5. Bühne | 13.12.2017

    Tartuffe ist ein fescher Aufsteiger

    Kritik Kurz, flott und auch richtig böse inszenierte Markus Bothe im Schauspielhaus Graz Molières fantastische Komödie über heuchlerischen Betrug. Kaum ein Charakter bleibt unbeschädigt.

  6. Pop | 10.12.2017

    Jüdisches Museum: Bei Genosse Herr Doktor in Wien

    Zum 100. Jubiläum der Russischen Revolution widmet sich die dichte und informative Schau Genosse. Jude einem Spezialaspekt österreichischer Geschichte.

  7. Der Mediator | 09.12.2017

    Wahrheit könnte eine Tochter der Zeit sein

    Alternative Fakten wurde zum Unwort des Jahres 2017 in Österreich gekürt. Diese Phrase, an die sich das Team von US-Präsident Donald Trump konsequent hält, ist aber nicht prinzipiell böse. Subjektivismus führt auch zur schönsten Romantik.

  8. Kultur | 08.12.2017

    „Maria Stuart“ bei den Vorstadtweibern

    Kritik Günter Krämer hat in seiner Inszenierung Schillers klassisches Trauerspiel arg reduziert. Er kommt mit dem Beil zur Sache, als ob er der Henker wäre.

  9. Bühne | 04.12.2017

    Árpád Schilling zeigt die Welt in düsterem Grau

    KritikUraufführung von „Erleichterung“ im Landestheater Niederösterreich: ein starkes Ensemble, konsequente Regie.

  10. Bühne | 01.12.2017

    Árpád Schilling: Für Orbán ist die Krise perfekt

    Regisseur Árpád Schilling über sein Stück Erleichterung , Schreibkrisen, Ungarns Premier und die Migration. Uraufführung diesen Freitag am Landestheater Niederösterreich.

  11. Kunst | 27.11.2017

    Victor Hugos düstere und wilde Fantasien

    Eine monografische Ausstellung über den französischen Dichter von Les Misérables , der auch meisterhaft malte: Victor Hugo. Der schwarze Romantiker.

  12. Bühne | 26.11.2017

    Jura Soyfers Systemkritik als nettes Kabarett

    Kritik "Der Lechner Edi schaut ins Paradies" im Volx/Margareten: Christine Eder setzt auf Gags und Körpereinsatz.

  13. Bühne | 24.11.2017

    Darf die Kampfpilotin den Passagierjet abschießen?

    Kritik Ferdinand von Schirachs Gerichtsdrama Terror zwingt das Publikum in ein moralisches Dilemma.

  14. Bühne | 20.11.2017

    Akademietheater: Wenn die brave Bäckerin den Schleier trägt

    Die Premiere des Familienstücks „Willkommen bei den Hartmanns“ geriet locker, leicht und giftig. Regisseur Peter Wittenberg löste das harte Flüchtlingsthema mit einem spielwilligen Ensemble in meist absurden Szenen auf.

  15. Bühne | 19.11.2017

    "Volksfeind"-Premiere: Zwerge in XXXL und eine Publikumsbeschimpfung

    Regisseurin Jette Steckel präsentiert Henrik Ibsens zorniges Gesellschaftsdrama "Ein Volksfeind" mit erhobenem Zeigefinger. Auch ein Staraufgebot und einige starke Szenen können das gut gemeinte Unternehmen nicht retten. Zu wenig Spannung. Bei der Premiere beschimpfte Joachim Meyerhoff das Publikum