Zum Inhalt
Die Proteste richten sich vor allem gegen Artikel 13, die Einführung eines Uploadfilters.  / Bild: APA/dpa/Peter Endig
Europa

EU-Parlament billigt Reform des Urheberrechts: Die sechs wichtigsten Fakten

Das Europaparlament billigte die umstrittene Urheberrechtsreform. Wird nun das Internet zensiert, muss Youtube den Betrieb einstellen oder ist das Ganze nur eine große Erregung?
von Wolfgang Böhm
Theresa May blieb am Montag bei ihrem Kurs, das Parlament will am Mittwoch selbst die Richtung vorgeben. / Bild: APA/AFP/UK PARLIAMENT/MARK DUFFY
Europa

Nächster Rückschlag für May: DUP will Brexit-Plan nicht unterstützen

Die nordirische Partei bringt eine Brexit-Verschiebung um ein Jahr ins Spiel, will den aktuellen Plan der Premierministerin in derzeitiger Form aber sicher nicht unterstützen.
Christina Koch und Nick Hague unternehmen am Freitag einen ISS-Außeneinsatz / Bild: REUTERS
Weltjournal

Raumanzug-Probleme: Doch kein ISS-Außeneinsatz nur mit Frauen

Es gibt nicht ausreichend Raumanzug-Oberteile in mittlerer Größe auf der ISS.
Der Mauerbau war ein wichtiges Wahlkampfversprechen Donald Trumps. / Bild: APA/AFP/MANDEL NGAN
Außenpolitik

US-Verteidigungsministerium gibt eine Milliarde für Grenzmauer frei

Mit dem Geld soll ein 91 Kilometer langer Abschnitt in der Region El Paso gebaut werden. Möglich wird die Budgetfreigabe durch den von Trump ausgerufenen Notstand.
Am kommenden Wochenende wird übrigens wieder die Sommerzeit eingestellt. Die Uhren werden um 2 Uhr auf 3 Uhr gestellt. / Bild: APA/HELMUT FOHRINGER
Europa

Die Zeitumstellung soll ab 2021 ein Ende haben - aber welches?

Das EU-Parlament stimmt dafür, die Zeitumstellung in zwei Jahren sein zu lassen. Jetzt liegt es an den EU-Staaten, endgültig zu entscheiden und ein Zeit-Chaos zu verhindern.
Rathaus Chemnitz evakuiert / Bild: (c) Getty Images (Sean Gallup)
Weltjournal

Deutschland: Mehrere Rathäuser und ein Kindergarten nach Bombendrohungen evakuiert

In mindestens sechs Städten gingen anonyme Drohungen ein. Die Fälle könnten Teil einer landesweiten Serie mutmaßlicher rechtsextremer Drohschreiben sein.
Drei Mal EU, ein Mal China: Juncker, Macron, Merkel, Xi. / Bild: APA/AFP/LUDOVIC MARIN
Europa

Europas Dreiergespann gegen Xi Jinping

Frankreichs Präsident Macron lud die deutsche Kanzlerin und den EU-Kommissionspräsidenten zu einem Treffen mit dem chinesischen Staatschef. Die Botschaft: Europa wird China künftig nur mehr geeint gegenüber treten. Doch eine einheitliche Linie ist alles andere als sicher.
von Marlies Eder
Außenpolitik

Die drei Gerichtsszenarien für IS-Kämpfer

Außenministerin Kneissl plädiert für den Internationalen Strafgerichtshof, Ex-Chefanklägerin Del Ponte für Tribunale nahe Syrien, andere für Gerichte in Herkunftsländer der Jihadisten. Oder triumphiert die Straflosigkeit?
Außenpolitik

Militante Palästinenser feuern weiter Raketen Richtung Israel

Der Konflikt zwischen Israel und der im Gazastreifen herrschenden Hamas schaukelt sich trotz Verkündung einer einseitigen Waffenruhe hoch.
Außenpolitik

Stromausfall in Venezuela: Regierung gibt den Dienstag frei

In Venezuela ist es zum zweiten Mal binnen weniger als drei Wochen zu einem massiven Stromausfall gekommen. Auch die Hauptstadt Caracas war betroffen.
Die Redaktion empfiehlt
Bilderstrecken
TOPSHOT-ISRAEL-RELIGION-JUDAISM-PURIM / Bild: (c) REUTERS (CARLO ALLEGRI)
Weltjournal

Bilder aus aller Welt

galeriePerspektiven, Momente, Naturschauspiele: Wir zeigen Ihnen jeden Tag jene Fotos, die uns in besonderes Erstaunen versetzen.
HAITI-ECONOMY-POVERTY / Bild: (c) APA/AFP/SOULEMAINE AG ANARA (SOULEMAINE AG ANARA)
Außenpolitik

Die zehn vergessenen Krisen der Welt

galerieDie internationale Aufmerksamkeit richtet sich auf einige wenige Krisenherde. Viele Katastrophen bleiben unbeachtet - obwohl sie Tausende Tote fordern. Die Hilfsorganisation Care gibt in ihrem Report "Suffering in Silence" einen Überblick
Bild: (c) REUTERS (MIKE SEGAR)
Weltjournal

"Fantasiestadt eines Milliardärs"? Neues Stadtviertel spaltet New York

galerieAm Freitag wird ein komplett neues Wohnviertel im New Yorker Stadtteil Manhattan eröffnet. Dem Bauherren sollen Steuererleichterungen in Milliardenhöhe zugestanden worden sein.
So gern sich Bannon mit den Größen der europäischen Rechten schmückt, so wenig scheinen diese mit ihm in Verbindung gebracht werden zu wollen. / Bild: (c) APA/AFP/ALBERTO PIZZOLI
Außenpolitik

Der Cheerleader der europäischen Rechten

Donald Trumps Ex-Chefstratege, Stephen Bannon, wirbt in Rom für sein Netzwerk „The Movement“. Außer Innenminister Matteo Salvini scheinen sich aber in Europa nur wenige Politiker für ihn zu interessieren.
Von unserer Korrespondentin Almut Siefert
Die Angriffe haben auf beiden Seiten je sieben Verletzte gefordert. / Bild: (c) REUTERS (AMIR COHEN)
Außenpolitik

Neuer Gaza-Krieg scheint vorerst abgeblasen

Ägyptische Vermittler haben eine Eskalation zwischen Israel und der Hamas im Gazastreifen vorerst verhindert.
Ein Bild vom 11. März: General Salah im Gespräch mit dem algerischen Präsidenten Bouteflika (re.). / Bild: APA/AFP/CANAL ALGERIE/-
Außenpolitik

Algeriens Armeechef will Bouteflika für amtsunfähig erklären lassen

General Salah erwartet sich einen "Ausweg aus der Krise". Der 82-jährige Langzeitpräsident ist schwer krank, tritt kaum mehr öffentlich auf. Die anstehende Wahl hat er aber verschoben - Datum unbestimmt.
Die NRA breitet ihren Einfluss über die US-Landesgrenzen aus. / Bild: REUTERS
Außenpolitik

Australische Rechtspartei warb um Spenden der US-Waffenlobby

Eine rechtspopulistische Partei soll sich vor den Senatswahlen um Spenden der NRA bemüht haben. Das Gegenangebot: Lobbying für lockere Waffengesetze in Australien.
Al-Bagdadi ist einer der meist gesuchten Terroristen / Bild: APA/EPA/ISLAMIC STATE VIDEO
Außenpolitik

US-Regierung weiß nichts über Aufenthaltsort von IS-Chef Al-Bagdadi

Al-Bagdadi ist einer der meist gesuchten Terroristen. Auf den IS-Anführer ist ein Kopfgeld von 25 Millionen Dollar ausgesetzt.
Außenpolitik

US-Militär erfreut über "Meilenstein" in der Raketenabwehr

Der Test zur Abwehr einer Interkontinentalrakete im südlichen Pazifik ist nach Angaben des US-Militärs erfolgreich verlaufen.
Außenpolitik

Netanjahu holt sich bei Trump Anerkennung der Golan-Annexion ab

Israels Premier erhält Schützenhilfe von Trump im Wahlkampf. Nach Raketenbeschuss startet er Angriff auf Gaza.
von Susanne Knaul und Thomas Vieregge
Außenpolitik

China will seine KP-Propaganda exportieren

Ein neuer Bericht von Reporter ohne Grenzen warnt vor Gefahren für Pressefreiheit.
Aus Barabara Kolms Umfeld floss Geld in Richtung der EU-kritischen Allianz der Konservativen und Reformer. / Bild: Die Presse/Clemens Fabry
Europa

OeNB untersuchte Großspende an rechte EU-Fraktion aus dem Umfeld von Kolm

Eine Spende aus dem Umfeld der OeNB-Vizedirektorin an eine rechtsnationale Parteienallianz war laut einer internen Prüfung rechtlich in Ordnung. Politische Widersprüche wurden nicht beleuchtet.
Die Verbraucher sollen bei Problemen mit digitalen Dienstleistungen Anspruch auf Preisminderung oder Rückerstattung innerhalb von 14 Tagen erhalten. / Bild: (c) imago images / AFLO (via www.imago-images.de)
Europa

Mehr Rechte für Käufer digitaler Leistungen

Ein Jahr ab Kauf trifft sie keine Beweislast für Mangel.
Guy Verhofstadt ist im EU-Parlament Fraktionschef der Liberalen. / Bild: REUTERS
Europa

Verhofstadt im "profil": "Bin von Sebastian Kurz sehr enttäuscht"

Der Chef der liberalen EU-Fraktion sieht in Bundeskanzler Kurz "keinen proeuropäischer Politiker mehr". Der ÖVP-Pressedienst fordert Verhofstadt auf, lieber in der eigenen Fraktion für Ordnung zu sorgen.
Europa

Europaweiter Protest gegen neues Urheberrecht und Artikel 13

Viele Menschen sorgen sich vor Internet-Zensur durch verpflichtende Uploadfilter. Minister Blümel sieht den Schutz geistigen Eigentums als "Frage der Gerechtigkeit".
Europa

"Ich rechne mit einem ungeordneten Brexit!"

"Der Brexit überlagert alles", sagt Niederösterreichs WK-Präsidentin Sonja Zwazl. Und: „Ich rechne mit einem ungeordneten Brexit. Die Wirtschaft hat sich darauf einzustellen.“
von Hans Pleininger
Europa

Kurz: China sollte nicht mehr als Entwicklungsland behandelt werden

Der Bundeskanzler fordert beim EU-Gipfel einen faireren Wettbewerb mit der Volksrepublik. Heute soll der Umgang der EU-Staaten mit dem aufstrebenden Land beraten werden.
Ein Mann zündete vergangen Woche in der Nähe von Mailand einen Schulbus an. / Bild: APA/AFP/FLAVIO LO SCALZO
Weltjournal

"Held" nach Schulbus-Anschlag in Italien soll Staatsbürger werden

Für Innenminister Salvini hat der 13-jährige Bub bewiesen, "dass er die Werte unseres Landes verstanden hat".
Mexikos Staatspräsident Andrés Manuel López Obrador (r.) fordert eine formelle Entschuldigung der spanischen Regierung und auch des Vatikans für die Unterwerfung der einheimischen Bevölkerung. / Bild: (c) APA/AFP/RODRIGO ARANGUA (RODRIGO ARANGUA)
Weltjournal

Kolonialzeit: "Eroberung mit Schwert und Kreuz"

Mexikos Präsident López Obrador fordert von Spanien eine Entschuldigung für die Gräuel der Kolonialisierung Amerikas. In Madrid sorgt dies für Verstimmung.
von unserem Korrespondenten Ralph Schulze
Österreich

Kärntner Büchsenmacher sollen Waffen an die Camorra gefliefert haben

Die Polizei deckte einen internationalen Waffenhändlerring auf. Insgesamt gab es 22 Festnahmen, darunter zwei verdächtige Kärntner.
Weltjournal

Staranwalt Avenatti soll Nike erpresst haben

Avenatti war Anwalt von Stormy Daniels und den vermutlichen Opfern von R. Kelly. Ihm wurden gar Ambitionen auf das US-Präsidentenamt nachgesagt. Doch ihm drohen gleich mehrere Prozesse - als Angeklagter.
Weltjournal

Berliner Raser zum zweiten Mal wegen Mordes verurteilt

Bei einem illegalen Autorennen am Berliner Kurfürstendamm kam es 2016 zu einem tödlichen Unfall. "Die Angeklagten haben aus nichtigem Anlass mit dem Leben anderer Menschen gespielt", argumentieren die Richter.
Weltjournal

Edinburgh statt Düsseldorf: British Airways flog Passagiere ans falsche Ziel

Die Passagiere hatten nach Düsseldorf gebucht, Crew und Piloten waren für einen Edinburgh-Flug an Bord. Der Irrtum wurde angeblich erst beim Landeanflug offensichtlich.
Außenpolitik

Der deutsche Nato-Eklat

 Die Sparpläne von Finanzminister Scholz empören nicht nur die USA.
Von unserem Korrespondenten JÜRGEN STREIHAMMER