Zum Inhalt

An diesem Montag endet das Ultimatum, das Innenminister Seehofer Merkel gestellt hat: Sie soll den Asylplänen der Christlichsozialen zustimmen. / Bild: APA/AFP/TOBIAS SCHWARZ
Außenpolitik

Regierungskrise: Showdown in Deutschland

Der Machtkampf zwischen Angela Merkel und Horst Seehofer könnte am Montag endgültig entschieden werden: drei mögliche Ausgänge - und warum ein Unentschieden nicht ausgeschlossen ist.
Italien und Malta hatten sich geweigert, die "Aquarius" anlegen zu lassen. / Bild: APA/AFP/PAU BARRENA
Außenpolitik

"Historischer Moment": Italiens rechte Regierung begrüßt Ankunft von "Aquarius"

Nach tagelanger Irrfahrt kommen die 630 Migranten in Valencia an. Rom spricht von einer "neuen Phase europäischer Solidarität". Italien hatte sich geweigert das Schiff anlegen zu lassen.
Wie May in einem BBC-Interview am gestrigen Montag ankündigte, wird die britische Regierung in der zweiten Juliwoche detaillierte Pläne über die künftige Beziehung des Landes zur EU nach dem Brexit vorlegen. / Bild: (c) REUTERS (Toby Melville)
Außenpolitik

Brexit: May will im Juli sagen, was sie vorhat

Britische Premierministerin kündigt detaillierte Pläne über die künftige Beziehung Großbritanniens zur EU für die zweite Juliwoche an.
Der Gewinner der Stichwahl, Ivan Duque mit seiner Vize-Kandidatin Ramirez.  / Bild: Reuters
Außenpolitik

Kolumbianer wählen Friedensvertrag mit Farc ab

Der rechtsgerichtete Ivan Duque konnte die Stichwahl für sich entscheiden: Er hatte angekündigt, den Friedensvertrag mit der linken Guerilla "in Stücke reissen" zu wollen.
Griechenlands Premier, Alexis Tsipras (re.), begrüßte seinen mazedonischen Kollegen, Zoran Zaev, am Ufer des Prespa-Sees. / Bild: (c) APA/AFP/MAJA ZLATEVSKA
Europa

Etappensieg der Balkanversöhner

Griechenland und Mazedonien unterzeichnen Abkommen zur Beilegung des Zwists um den Namen der Ex-Jugoslawienrepublik. Gegner des Kompromisses formieren sich.
Flüchtlingskrise

Ende der Odyssee: Die Aquarius geht in Valencia vor Anker

Von Italien abgewiesenes Rettungsschiff mit 630 Menschen erreicht sicheren Hafen in Spanien.
Von unserem Korrespondenten Ralph Schulze
Außenpolitik

Melania Trump kritisiert Familientrennungen an Grenze zu USA

Die First Lady ruft Republikaner und Demokraten zur Einigung auf. Die US-Regierung hatte am Freitag mitgeteilt, dass im Zuge ihrer neuen "Null-Toleranz"-Politik in sechs Wochen 1995 Kinder von ihren Eltern getrennt wurden.
Weltjournal

Österreicher brach Stück von Kolosseum ab

Ein 17-jähriger Österreicher wurde von Carabinieri erwischt, als er ein abgebrochenes Fragment aus der externen Kolonnade des Kolosseums in seinem Rucksack verstecken wollte.
Die Redaktion empfiehlt
Albert Einstein. / Bild: (c) Imago
Weltjournal

Albert Einstein hielt wenig von Chinesen

Ein Forscher erhebt Rassismus-Vorwürfe gegen den auch als Humanisten bekannten Physiker.
Bilderstrecken
Bild: (c) APA/AFP/STEPHANE DE SAKUTIN (STEPHANE DE SAKUTIN)
Weltjournal

Die besten Bilder aus aller Welt

galeriePerspektiven, Momente, Naturschauspiele: Wir zeigen Ihnen jeden Tag jene Fotos, die uns in besonderes Erstaunen versetzen.
Combination photo shows Trump meeting Kim in Singapore / Bild: (c) REUTERS (JONATHAN ERNST)
Außenpolitik

Der Handshake-Marathon zwischen dem US-Präsidenten und dem Diktator

galerieGrinsen, Händeschütteln und ein Griff auf die Schulter: Gleich mehrmals sollten sich US-Präsident Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un bei ihrem Gipfel in Singapur die Hand reichen.
Bild: (c) REUTERS (HANDOUT)
Trumpismus

Die absurden Geschichten des 45. US-Präsidenten

galerieDonald Trump liefert Beobachtern stets neue Geschichten zum Schmunzeln oder Kopfschütteln. Diesmal: Trumps Lob für nordkoreanische Strände.
Der neue Premierminister Sanchez Spaniens möchte auch den Opfern des Franco-Regimes eine würdevolle Beisetzung ermöglichen.  / Bild: Reuters
Außenpolitik

Neue spanische Regierung will Francos Leichnam umbetten

Die Gebeine des spanischen Diktators soll aus dem faschistischen Monumental-Friedhof "Tal der Gefallenen" entfernt werden. Das Mausoleum soll zu einem Erinnerungsmuseum umgestaltet werden.
Taliban-Kämpfer, aufgenommen am Samstag in der Provinz Nangarhar / Bild: REUTERS
Außenpolitik

Waffenstillstand in Afghanistan endet mit neuen Taliban-Angriffen

Nach drei Tagen Frieden haben radikalislamische Taliban in den Provinzen Kandahar und Helmand Stellungen von Sicherheitskräften angegriffen.
Symbolbild: Ein Soldat und Fotografen bei Zusammenstößen im Westjordanland / Bild: REUTERS
Außenpolitik

Israel will "diskreditierendes" Filmen von Soldaten bestrafen

Ein Gesetzentwurf sieht bis zu zehn Jahre Haft für Personen vor, die "Soldaten in Ausübung ihrer Pflicht filmen, fotografieren oder aufzeichnen, um Soldaten oder israelische Zivilisten zu demoralisieren".
Enzo Milanesi. / Bild: imago/Insidefoto
Außenpolitik

Italiens Außenminister kritisiert "Achsen"-Aussage von Kurz

Moavero Milanesi spricht von einer "unglücklichen Formulierung". Er plädiert dafür, dass Migranten Asylanträge bereits in Afrika stellen.
Ein mann bewacht eine selbst gebaute Straßensperre. / Bild: REUTERS/Oswaldo Rivas
Außenpolitik

Nicaragua: Tödliche Unruhen trotz Einigung auf Gewaltverzicht

Regierung und Demonstranten hatten sich nach zweimonatigen Unruhen mit 170 Toten wegen einer geplanten Pensionsreform eigentlich auf ein Ende der Gewalt verständigt.
Außenpolitik

Spionage durch BND: „Nicht akzeptabel“

Überwachung. Regierung traf sich zur Krisensitzung: Van der Bellen und Kurz fordern von Deutschland Aufklärung über das Ausspähen.
Außenpolitik

Afghanistan verlängert Waffenstillstand mit den Taliban

Präsident Ghani verkündet eine Amnestie für Taliban-Kämpfer. Mitglieder der Miliz erhalten künftig staatliche Zuwendungen "wie alle Zivilisten". Bei einem Anschlag auf ein Friedenstreffen kamen 20 Menschen ums Leben.
Außenpolitik

Nach Toten im türkischen Wahlkampf: 19 Menschen festgenommen

Vier Menschen kamen bei einer Schießerei ums Leben. AKP und HDP beschuldigen einander gegenseitig, für den Vorfall verantwortlich zu sein.
Außenpolitik

Merkel beharrt im Streit um Asylpolitik auf europäischer Lösung

Die deutsche Kanzlerin äußerte sich am Samstag zum Streit zwischen den Unionsparteien CDU und CSU. Politiker der CDU warnten unterdessen vor einem Bruch durch die CSU.
Bundeskanzler Sebastian Kurz will trotz Kritik aus der EU an Sammellagern für abgewiesene Migranten festhalten.   / Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
Interview

Kurz: „Es ist notwendig, dass Willige vorangehen“

Bundeskanzler Sebastian Kurz verteidigt im „Presse“-Interview seine Idee von Migrationslagern außerhalb der EU. Die Russland-Sanktionen will er nur dann schrittweise aufheben, wenn es in der Ostukraine-Frage Fortschritte gibt.
von Wolfgang Böhm
Guiseppe Conte mit Emmanuel Macron.  / Bild: (c) REUTERS (POOL)
Europa

Macron kritisiert „Achse der Willigen“

Paris und Rom wollen gemeinsam mit Berlin und Madrid eine Lösung in der Flüchtlingskrise finden. Die Debatte um das Flüchtlingsschiff Aquarius hatte zuvor zu diplomatischen Verwerfungen geführt.
In der Balkanregion halten sich derzeit bis zu 60.000 Asylsuchende auf. / Bild: Reuters
Europa

Bundeskriminalamt: Situation am Balkan "sehr sensibel und bedrohlich"

Er wolle zwar nicht dramatisieren, doch angesichts der Millionen Flüchtlinge, die in der Türkei warteten, müsse man behutsam vorgehen, sagt Gerald Tatzgern, Leiter des Schlepperei-Büros.
Europa

EU-Mission im Kosovo vor dem Ende

Ein Übergangsmandat degradiert die EU-Rechtsstaatsmission Eulex im Kosovo zu einem Beratungsgremium. Ihr bisheriger Auftrag gilt als gescheitert.
von unserem Korrespondenten THOMAS ROSER
Europa

Italien will Handelsdeal Ceta nicht ratifizieren

Der Pakt steht auf der Kippe.
Europa

Asylzentren in Europa: Mogherini gegen neue Modelle

EU-Außenbeauftragte: Haben funktionierendes System
Der Volcán de Fuego, aufgenommen am vergangenen Dienstag. / Bild: REUTERS
Weltjournal

Suche nach Vulkan-Opfern in Guatemala eingestellt

Zwei Wochen nach dem Ausbruch des Volcán de Fuego werden immer noch 197 Menschen vermisst. Das Gebiet sei "unbewohnbar und sehr gefährlich", so der Katastrophenschutz.
Weltjournal

Schüsse bei Kunst-Event: Ein Toter in New Jersey

Zwei Männer sollen bei der 24-Stunden-Veranstaltung "Art All Night" in der Stadt Trenton das Feuer eröffnet. Einer von ihnen wurde getötet, es gibt 20 Verletzte.
Weltjournal

Zweijähriger in Frankfurter Tiergarten ertrunken

Der Bub ist mit seiner Familie im Zoo gewesen, als er in einen Wassergraben am Kamelgehege stürzte und offensichtlich ertrank. Es gibt keine Hinweise auf Fremdverschulden.
Weltjournal

Moskau: Übermüdeter Taxi-Fahrer rast in Menschenmenge

Bei dem Unfall nahe des Roten Platzes werden sieben Menschen verletzt. Er habe 20 Stunden durchgehend gearbeitet, sagt der Lenker. Es ist kein terroristisches Motiv erkennbar.
Weltjournal

Wieder Feuer in berühmter Glasgower Kunsthochschule

Das historische Gebäude wurde schon 2014 durch ein Feuer zerstört. Die Feuerwehr war mit einem "extrem schwierigen Einsatz" konfrontiert. Die Regierung in London bot Hilfe an.
Weltjournal

Mindestens 17 Tote bei Massenpanik in Club in Venezuela

In einem Club wurde eine Tränengasgranate gezündet, Panik brach aus. Sieben Personen wurden festgenommen.
Weltjournal

Ein Franzose durchschwimmt den Pazifik

 Benoît Lecomte (51) startete nahe Tokio und will in sechs bis acht Monaten nach gut 8800 Kilometern in San Franciso sein. Ihm geht es auch ums Thema Plastikmüll im Meer.