Zweiköpfige Schlange in freier Wildbahn auf Bali entdeckt

In der freien Wildbahn kommen zweiköpfige Schlangen selten vor. Sie werden vor allem in Gefangenschaft ausgebrütet.

Die Schlange passte in die Handfläche eines Menschen.
Die Schlange passte in die Handfläche eines Menschen.
Die Schlange passte in die Handfläche eines Menschen. – APA/AFP/OKA WIDIARTANA

Auf der indonesischen Ferieninsel Bali hat eine wild lebende doppelköpfige Schlange für Aufsehen gesorgt. Das Reptil mit den zwei Köpfen wurde bereits vergangene Woche in einem Dorf im Zentrum von Bali entdeckt.

"Als ich von der Arbeit nach Hause kam, habe ich meinen Motorroller in der Nähe der Schlange geparkt", sagte Gusti Bagus Eka Budaya am Donnerstag. Dabei habe er die kleine Schlange bemerkt. "Ich schaute näher hin und es zeigte sich, dass sie zwei Köpfe hat."

Die Schlange ist so klein, dass sie in die Hand eines Menschen passt. Zu welcher Art sie gehört, war nicht bekannt. Experten zufolge werden doppelköpfige Schlangen vor allem in Gefangenschaft ausgebrütet. In der freien Wildbahn kommen solche Exemplare hingegen sehr selten vor.

(APA/AFP)

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Zweiköpfige Schlange in freier Wildbahn auf Bali entdeckt

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.