19-Jähriger bedrohte Mitschüler in Welser Schule

Der Bursche hat ein Mädchen immer wieder unsittlich berührt. Einem Mitschüler drohte er mit Ersticken.

Ein 19-Jähriger aus Wels soll eine 16-jährige und einen 17-jährigen Mitschüler mehrfach bedroht haben. Die Direktorin der Welser Schule erstattete am Freitag Anzeige, weil mehrere Schüler vor dem 19-Jährigen Angst hätten. Das Mädchen sagte, er habe sie seit Jänner immer wieder unsittlich berührt, ihre Nähe gesucht und bedroht, berichtete die oberösterreichische Polizei am Montag.

In sozialen Medien habe er ihr geschrieben, dass er sie mit einem Messer umbringen werde. Dem Burschen drohte der 19-Jährige, er werde eine Schaufel mitbringen und ihn begraben. Im März habe er ihm von hinten einen Kleiderbügel um den Hals gelegt und ihn mit dem Ersticken bedroht.

Der Welser sagte bei der Polizei, es tue ihm leid und er habe alles nur als Spaß gemeint. Er gestand die Vorfälle teilweise. Der 19-Jährige wurde festgenommen und in die Justizanstalt Wels gebracht.

(APA)

Meistgekauft
    Meistgelesen