Auch Hakan Nesser: Vom Lehrer zum Promi

Es ist kein Zufall, dass der schwedische Krimi-Autor Hakan Nesser in seinem aktuellen Roman drei Lehrer auf die Mörderjagd schickt. Immerhin war er selbst 20 Jahre lang Lehrer - bis der Erfolg seiner Krimis zum Leben reichte.

(c) EPA (ARNO BURGI)

Hakan Nesser ist nicht der einzige Promi, die früher einmal Lehrer war - oder es zumindestens einmal werden wollte. Da gibt es eine ganze Reihe.

(c) Clemens Fabry

Der deutsche Komiker Otto Waalkes hatte eigentlich anderes vor, als auf der Bühne zu stehen. Ursprünglich wollte er Kunstlehrer werden. Um sein Studium zu finanzieren, trate er dann in kleinen Klubs auf - woraus sich seine Komikerlaufbahn ergab, erzählte er unlängst einer deutschen Zeitung. "Mittlerweile könnte ich mir die Schule kaufen", sagt er. Ob sich die Schüler freuen würden - oder eher genervt wären? Schwer zu sagen.

(c) EPA (JAN WOITAS)

Ob Klosterschüler Josef Hader es besser machen wollte, als seine Lehrer im Stiftsgymnasium Melk? Vielleicht. Jedenfalls begann er ein Lehramtsstudium (Deutsch und Geschichte), das er allerdings 1985 abbrach. Pädagoge bleibt er trotzdem. Nur eben auf der Kabarettbühne.

(c) APA (BENEDIKT LEOBELL)

Der Vorarlberger Reinhold Bilgeri ist Autor, Musiker und Filmemacher. Und eigentlich ausgebildeter Mittelschullehrer für Geografie, Philosophie, Deutsch und Psychologie.

(c) ORF (Ali Schafler)

Auch er war mal Lehrer (und die lehrerhafte Art ließ er beim einen oder anderen Wetten-Dass-Abend durchblicken): Thomas Gottschalk. Er studierte Deutsch und Geschichte für das Lehramt an Grund- und Hauptschulen.

(c) ORF (Zdf/Carmen Sauerbrei)

Wolfgang Joop lästerte einst über Lehrer in Cordhosen und Schlabberpulli. Der deutsche Designer hätte es bestimmt besser gemacht – hätte er sein Lehramtsstudium (Kunstgeschichte) nicht aufgegeben.

(c) AP (FRANK HORMANN)

Als er noch Gordon Sumner hieß, verdiente Sting seinen Lebensunterhalt an einer alles andere als rockigen Klosterschule in Newcastle, wo er Englisch und Musik unterrichtete. Fußball und Poesie hätte er den Kindern beigebracht, „beim Rest war ich schrecklich“.

(c) AP (Katerina Sulova)

Für die meisten ist Sportunterricht schon so hart genug. Wer hätte dazu gerne Rambo zum Turnlehrer? Kaum zu glauben, aber wahr: Actionmime Sylvester Stallone drillte während seiner Uni-Zeit am Amerikanischen College in der Schweiz die Schüler. In Turnen.

(c) AP (Karen Ballard)

Noch ein Action-Star, der früher Sport unterrichtet hat: Laurence Tureaud, bekannt als Mr. T. Und noch mehr als B.A. Baracus in der Fernsehserie A-Team. Er quälte in den 1970ern Kinder auf Chicagoer Schulhöfen mit Zirkeltraining und Liegestützen.

Die Sängerin Sheryl Crow startete ihre Karriere im Klassenzimmer: Sie unterrichtete Musik in einer Grundschule in Fenton, Missouri. Daneben arbeitete sie am großen Durchbruch. Den sie spätestens mit „All I wanna do...“ schaffte.

(c) AP (ERIN FREDRICHS)

Der legendäre Komiker Billy Crystal testete seine Gags an als Aushilfslehrer an einer High School in Long Island, bevor er berühmt wurde. Dort unterrichtete er angeblich sogar Mädchenturnen.

(c) AP (DANNY MOLOSHOK)

Monthy-Python-Star – und Mathelehrer: Der britische Komiker John Cleese arbeitete kurzfristig an seiner ehemaligen Schule als Lehrer für Naturwissenschaften. Bevor es ihn an die Uni Cambridge verschlug, wo er Komiker-Partner Graham Chapman traf.

(c) AP (PAUL MILLER)

Art Garfunkel (links), bekannt als Hälfte des Musikduos Simon & Garfunkel, arbeitete als Mathelehrer an einer Schule in Connecticut. Sogar, als das Duo mit „Bridge over troubled water“ bereits die Charts stürmte, brachte Garfunkel den Kids noch Plus und Minus bei.

(c) AP (HERMANN J. KNIPPERTZ)

Nicht vorstellbar? Doch! Der altgediente Rocker Gene Simmons, Frontmann der Band Kiss war Grundschullehrer. In seiner Schule in Spanish Harlem war „The Demon“ aber wohl etwas konservativer gekleidet als auf der Bühne.

(c) EPA (Claus Felix)

Wäscher, Hausmeister – und ab 1971 schließlich Englischlehrer an der Hamden Public School in Maine. Stephen King, Meister des Horrorgenres, unterrichtete noch, als er seinen Bestseller „Brennen muss Salem“ schrieb.

(c) AP (RON FREHM)

Er ist nicht allein: Auch der ehemalige Bayern-Trainer Othmar Hitzfeld hat auf Lehramt studiert: Mathematik und Sport. Unterrichtet hat Hitzfeld aber nie. Er hätte sich eher eine Karriere in der Wirtschaft vorstellen können, sagte er einmal.

(c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Wolfgang Jannach)
Kommentar zu Artikel:

Auch Hakan Nesser: Vom Lehrer zum Promi

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.