ZV-Bauherrenpreis: Die Nominierungen 2016

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Einer der Anwärter auf den Preis ist die bilding Kunst- und Architekturschule in Innsbruck. Als Bauherr fungierte die Schule selbst, realisiert wurde das Projekt von ./studio3 – Institut für experimentelle Architektur, Innsbruck.

Günter R. Wet
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Als weiterer Kandidat konnte sich das Kamp Firmengebäude in Theresienfeld qualifizieren. Bauherr Josef Kampichler beauftragte gerner°gerner plus, architekten gerner und partner zt gmbh in Wien mit der Planung.

Matthias Raiger
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Das Burgenland tritt mit der Landwirtschaftlichen Fachschule Güssing an. Bauherr ist die BELIG Beteiligungs- u. Liegenschafts GmbH, entworfen wurde das Gebäude von Pichler & Traupmann Architekten ZT GmbH in Wien.

Paul Ott
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Wien möchte mit der Neulandschule Grinzing punkten. Der Verein Neulandschulsiedlung hat als Bauherr Eidenböck Architekten aus Wien mit der Realisierung beauftragt.

© Stefan Oláh
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

In Salzburg ließ sich die Jury von der Sporer Likör- & Punschmanufaktur überzeugen. Der Bauherr griff für die Realisierung auf das Architekturbüro hobby a. schuster & maul aus Salzburg zurück.

© Hannah Inreiter
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Von den Wohnanlagen hat es das Projekt Kaspar Weyrer Straße in Innsbruck ins Finale geschafft. Als Bauherr firmiert die Diözese Innsbruck, die Ausführung erfolgte durch das Architekturbüro Werner Burtscher, Stams/Snøhetta Studio Innsbruck GmbH aus Innsbruck.

© Lukas Schaller
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Ein weiterer Kandidat auf den Titel ist der Wohnbau Eisentorgasse in Mödling. Die Bauherren Karl Heinz Stadler, Johann Gruber, Alexander Tschirch entschieden sich für das Architekturbüro Geiswinkler & Geiswinkler Architekten ZT GmbH aus Wien.

© Manfred Seidl
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Um eine Revitalisierung handelt es sich beim Meierhof Trausdorf der Esterházy Wein GmbH. Die planerische Verantwortung trugen AllesWirdGut Architektur ZT GmbH, Wien.

© AllesWirdGut/Guilherme Silva Da Rosa
Kommentar zu Artikel:

ZV-Bauherrenpreis: Die Nominierungen stehen fest

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.