Design: Möbel für Kids

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Neues Jahr, neue Trends: Wir haben die Raumelfen gefragt, wie die Kinderzimmer 2017 aussehen. Ganz neu sind etwa die Babybettchen der dänischen Marke Sanders. Das weisse Sofus Gitterbett kann vergrößert, höhenverstellt und zur kleinen Couch adaptiert werden.

Sanders Scandinavia
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Für Größere ist das Bett „Redondela“ der spanischen Marke Asoral (hier in Korallrosa) ein echter Hingucker. Die abgerundete Bettrückseite kann auf Wunsch mit Namen personalisiert werden. Auch in anderen Farben erhältlich.

Asoral Roomplanner
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Sterne sind nach wie vor in! Auch 2017 hält der Trend an - wie bei dem runden Baumwollteppich in Sternendesign der französischen Marke Lilipinso.

 

Lilipinso
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Kräftige Farbkombinationen - wie hier mit grün und lila - liegen im Trend. Wie diese Möbelstücke in geradlinigem Design von Nidi.

Nidi
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Poster und Kunstdrucke in schwarz-weiss wie hier von Lilipinso erobern auch das Kinderzimmer. Von der zarten Prinzessin, über lustige Schriftzüge bis zur coolen Sternendeko ist alles dabei...

Noch mehr Trends zum Entdecken gibt es bei den Raumelfen (Lange Gasse 34 oder Piaristengasse 56-58, 1080 Wien).

Lilipinso
Kommentar zu Artikel:

Hip bei den Kids

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.