Wien-Favoriten: Ideen für Haschahof gesucht

Der Wohnfonds Wien sucht für den historischen Gutshof ein Zwischennutzungskonzept für rund zehn Jahre.

Außenansicht Haschahof in der Rosiwalgasse 41-43 in Wien.
Außenansicht Haschahof in der Rosiwalgasse 41-43 in Wien.
Außenansicht Haschahof in der Rosiwalgasse 41-43 in Wien. – (c) Die Presse (Clemens Fabry)

Kulturzentrum, Kaffeehaus, Museum, Coworking oder Sporttreff? Oder alles zusammen? Der Wohnfonds Wien sucht für den historischen Haschahof ein wirtschaftlich eigenständiges Zwischennutzungskonzept für rund zehn Jahre, Ideen können ab 31. Jänner eingereicht werden.

 

Innenhof
Innenhof
Innenhof – (c) Die Presse (Clemens Fabry)

Der um 1900 erbaute Gutshof in der Rosiwalgasse 41–43 umfasst auf rund 10.000 m2 einen straßenseitigen Haupttrakt, ein Wohnhaus und mehrere landwirtschaftliche Gebäude. Künftig soll der Haschahof als wichtiger Bestandteil der Stadtteilentwicklung Rothneusiedl in das – noch zu erstellende Gesamtkonzept – integriert werden. (red.)


> > Mehr Infos unter: www.wohnfonds.wien.at

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Wien-Favoriten: Ideen für Haschahof gesucht

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.