Wer mit dem Partner wohnt, ist zufriedener

Wohnstudie: Rund ein Viertel der Befragten ist "wunschlos glücklich" mit dem eigenen Zuhause. Wobei das Wohnzimmer zum klaren Lieblingsort in den eigenen vier Wänden gehört.

Das Wohnzimmer als Wohlfühlort Nummer eins.
Das Wohnzimmer als Wohlfühlort Nummer eins.
Das Wohnzimmer als Wohlfühlort Nummer eins. – Pixabay

Knapp jeder fünfte Befragte ortet klare Defizite und ist wenig zufrieden mit der eigenen Wohnsituation. Das geht aus der aktuellen Wohnstudie von Immobilienscout24 hervor, für die rund 500 Österreicher befragt wurden. Rund ein Viertel (24 Prozent) fühlt sich ganz zuhause angekommen und ist wunschlos glücklich mit den eigenen vier Wänden. Glaubt man dem Ergebnis der Umfrage, hängt das „Zuhausegefühl“ auch davon ab, ob man mit einem Partner zusammenlebt oder nicht. Denn jene Befragte, die nicht gemeinsam mit dem Partner wohnen, zählen zu jener Gruppe, die mit dem Daheim am unzufriedensten ist. Dazu kommen Mängel bei der Ausstattung (43 Prozent), Unzufriedenheit mit der Wohnungsgröße (37 Prozent) oder die bauliche Qualität (31 Prozent). Leistbares Wohnen dürfte für knapp jeden Fünften ein Problem darstellen: Mit den Wohnkosten sind laut Umfrage 18 Prozent unzufrieden. Auch die Parkplatzsituation, Infrastruktur und Verkehrsanbindung spielen laut den Erhebungen von Immobilienscout24 für die Wohnzufriedenheit eine untergeordnete Rolle.

Wohnzimmer als Lieblingsort

Ein zu kleines Badezimmer stören rund 37 Prozent der Befragtenund die zu klein geratene Küche (35 Prozent). Das Wohnzimmer ist mit Abstand der Lieblingsraum und mit 54 Prozent Gewinner im Ranking. Weit abgesclagen an zweiter Stelle folgt das Schlafzimmer (11 Prozent), gefolgt von der Küche (8 Prozent) auf Platz drei.

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Wer mit dem Partner wohnt, ist zufriedener

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.