Burgenländischer Unmut über Eveline Steinberger-Kern

Kulisse Die Unternehmerin Eveline Steinberger-Kern, Ehefrau von SPÖ-Chef Christian Kern, verliert ihren Sitz im Aufsichtsrat der Energie Burgenland AG.

Eveline Steinberger-Kern, Christian Kern.
Eveline Steinberger-Kern, Christian Kern.
BARBARA GINDL / APA / picturedes

Im Aufsichtsrat des burgenländischen Energieversorgers, der Energie Burgenland AG, stehen demnächst personelle Veränderungen an: Die Unternehmerin Eveline Steinberger-Kern, Ehefrau von SPÖ-Chef und Ex-Bundeskanzler Christian Kern, wird das Gremium nach drei Jahren wieder verlassen. Oder besser gesagt: verlassen müssen.

Das ist drin:

  • 2 Minuten
  • 323 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 20.01.2018)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen