Ministerin Bogner-Strauß wird Chefin der ÖVP-Frauen

Dorothea Schittenhelm übergibt ihre Rolle nach acht Jahren an Frauenministerin Juliane Bogner-Strauß. Schittenhelm wollte die Organisation nicht als "türkise Frauen" bezeichnet wissen.

MINISTERRAT: KOeSTINGER / BOGNER-STRAUSS
MINISTERRAT: KOeSTINGER / BOGNER-STRAUSS
Juliane Bogner-Strauß (Archivbild) – APA/ROLAND SCHLAGER

Die ÖVP-Frauen bekommen eine neue Chefin: Juliane Bogner-Strauß folgt Dorothea Schittenhelm nach. Dies werde am Freitag in der Präsidiumssitzung beschlossen, bestätigte Schittenhelm einen Bericht aus der "Kronen Zeitung". Am Bundestag im November soll Bogner-Strauß offiziell gewählt werden.

>> Bogner-Strauß: "Ich versuche Frau zu sein, Frau zu leben" [premium]

Schittenhelm stand seit 2010 an der Spitze, 2014 wurde sie wiedergewählt. "Es hat alles seine Zeit", erklärte Schittenhelm nun gegenüber der APA zum Wechsel. Als "türkise Frauen" wollte sie ihren Bund dabei nicht bezeichnet wissen und betonte: "Es sind die ÖVP-Frauen."

Man habe lange überlegt, was für die Organisation gut sei und sich für Bogner-Strauß entschieden. Die Landesleiterinnen würden die Frauenministerin in der Sitzung am Freitag nun zur neuen Obfrau wählen, erklärte Schittenhelm. Der Bundestag wird voraussichtlich im Heimatbundesland der neuen Chefin, in der Steiermark, abgehalten.

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Ministerin Bogner-Strauß wird Chefin der ÖVP-Frauen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.