Peter Pilz' heißer Draht zur Soko Ibiza

Die Korruptionsstaatsanwaltschaft dürfte ihre Ermittler nicht unter Kontrolle haben. Laufend werden Informationen geleakt. Ein Beschuldigter wehrt sich nun gegen den Geheimnisverrat.

BVT-U-AUSSCHUSS: PILZ
BVT-U-AUSSCHUSS: PILZ
Peter Pilz gilt als außergewöhnlich gut informiert. (Archivbild) – HELMUT FOHRINGER / APA / picture

Wien. Es ist die Aufgabe der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA), dafür zu sorgen, dass ihre Mitarbeiter keinerlei Informationen und Ermittlungsergebnisse nach außen tragen und Geheimnisse verraten. In der Causa Ibiza, bei der die Soko Ibiza (eigentlich heißt sie Soko Tape) im Einsatz ist, scheint ihr das nicht zu gelingen.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 13.09.2019)

Meistgekauft
    Meistgelesen