Entrepreneure

Start-up-Steckbrief: Gutes tun mit Impactory

Individuelles Spenden, für den guten Zweck, ist für jeden möglich.

Das Team von Impactory hat sichtlich Freude daran, Gutes zu tun. – (c) Impactory

Die Idee

"Hab´ Freude daran, Gutes zu tun." Nach diesem Motto ist es für Private wie Unternehmen möglich, durch Spendenaufurfe ihre Reichweite für gute Zwecke einzusetzen. Wieviel man bewirkt, kann live mitverfolgt werden. Es kann ganz einfach gespendet oder Spendenaufrufe gestartet werden, sowie Gutscheine verschenkt werden. Non-Profits werden 5 Prozent der gesammelten Spenden verrechnet. Für Unternehmen gibt es maßgeschneiderte Lösungen, mit denen die Reichweite eingesetzt und zugleich das Engagement elegant kommuniziert werden kann.

Das Besondere

Die Kombination aus Impact durch Reichweite und dezenter Gamification macht das Unternehmen einzigartig. Netzwerkpotenziale und Kostenersparnis für Non-Profits, sowie Imagegewinn für Unternehmen, machen die Firma attraktiv.

Die größte Hürde

Bis jetzt wurde alles selbst finanziert. Diese Entscheidung zu treffen war für die Geschäftsleute nicht einfach, jedoch wurde es keinen Tag bereut.

Fehler, die die Gründer nicht mehr machen würden

Besonders am Anfang heißt es stark auf die Kosten zu schauen. Trotzdem wurden nicht mehr Teams aus dem Ausland mit Design- oder Programmierleistungen beauftragt, sondern von Anfang an mit Partnern ganz in der Nähe zusammengearbeitet.

 

(c) Impactory

Die schönsten Momente

Kleine Organisationen können sich oft kein eigenes Online-Fundraising leisten, mangels finanzieller oder personeller Ressourcen. Impactory macht es möglich: einfach und ohne finanzielles Risiko. Jeder Termin mit Organisationen, die das erkennen, bereiten eine große Freude und motivieren das Team. Die Kommunikation mit großen Unternehmen und gleichzeitig die Erkenntnis, dass es zu einer guten Ergänzung zu bestehenden Fundraising-Methoden kommt, macht stolz. So zählt Impactory über 50 Namen von Organisationen, die bereits schöne Momente beschert haben.

Das nächste Ziel

Im kommenden Advent und über Weihnachten steht der Wunsch deutlich im Vordergrund zu stehen klar im Vordergrund. Bis zum nächsten Jahr wird die Mehrheit der großen und vor allem ganz viele kleine Organisationen mit an Bord geholt.

 

Gründungsjahr: 2018

Anzahl Mitarbeiter: 4

Kontakt

Impactory GmbH
Seitenstettengasse 5/37
1010 Wien
www.impactory.org

Geschäftsführer und Kontaktdaten:

Emanuel Riccabona
emanuel@impactory.org

Elke Pichler
elke@impactory.org

 

Der Start-up-Steckbrief ist eine Kooperation mit I2B Businessplan Wettbewerb.

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Lesen Sie mehr zum Thema
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Start-up-Steckbrief: Gutes tun mit Impactory

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.