Arbeitsmotivation: Die Top-Motivatoren für glückliche Mitarbeiter

Der Personaldienstleister Manpower befragte 1040 Menschen, welche Faktoren ihre Arbeitsmoral steigern würden. Wir haben die Ergebnisse zusammengefasst.

Am letzten Platz liegt die Liebe: Sechs Prozent der Befragten wünschen sich ihren (Ehe-)Partner am Arbeitsplatz.

(c) www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)

Kleine Aufmerksamkeiten von Kollegen wünschen sich 17 Prozent.

(c) Die Presse (Clemens Fabry)

Gleich viele (17 Prozent) träumen von Sabbaticals oder längeren Auszeiten.

(c) Pixabay

Jeder Dritte wünscht sich moderne Büromöbel.

(c) Pixabay

Wie der persönliche Arbeitsplatz aussieht, will man sich nicht vorschreiben lassen: 34 Prozent legen Wert auf individuelle Gestaltung.

(c) Pixabay

38 Prozent freuen sich über kleine Aufmerksamkeiten des Arbeitgebers zu besonderen Anlässen, etwa Schokolade zu Ostern oder Blumen zum Valentinstag.

(c) Pixabay

Espresso, Melange oder Verlängerter? Für vier von zehn Befragte fördert guter Kaffee die Leistungsbereitschaft.

(c) Die Presse (Michaela Bruckberger)

Gleich wichtig wie Kaffee ist Grünzeug. 40 Prozent erfreuen sich an Pflanzen im Büro.

Pixabay

42 Prozent nennen eine betriebliche Gesundheitsförderung als Motivationsfaktor.

(c) Die Presse (Stanislav Jenis)

"Moderne" Büromöbel (siehe oben) sind nicht alles. "Ansprechend" sollen sie auch noch sein. 45 Prozent legen darauf besonders viel Wert. Im Bild ist ein Arbeitsplatz bei Google zu sehen.

(c) Bloomberg (David Paul Morris)

Es muss ja nicht unbedingt Alkohol sein. Aber gratis Getränke in der Arbeit sorgen für gute Stimmung, finden 45 Prozent.

Und nun folgen die Top-3-Motivatoren:

(c) Pixabay

Platz 3: Menschen kommen gerne in die Arbeit, wenn die Kollegen auch Freunde sind. Fast jeder zweite Befragte fühlt sich durch ein gutes Verhältnis zu den Kollegen motiviert.

(c) imago stock&people

Platz 2: Arbeiten, wann und wo man will: 64 Prozent der Befragten wünschen sich flexible Arbeitszeiten in Form von Gleitzeit oder einem Arbeitszeitkonto.

(c) Die Presse (Clemens Fabry)

Platz 1: Der allerwichtigste Motivationsfaktor ist laut Studie ein gutes Arbeitsverhältnis zu Kollegen und Vorgesetzten. Gut drei Viertel der Befragten (76 Prozent) stimmen dem zu. Klingt doch ganz einfach, oder?

(c) imago stock&people (imago stock&people)
Kommentar zu Artikel:

Was Arbeitnehmer glücklich macht

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.