Minutentipp 17: Leerlauf nützen

Sommerserie. Eine Minute. Länger dauert es nicht, den täglichen Tipp zu lesen. Er wird Sie noch produktiver machen – und Ihnen tausende Minuten sparen.

Schließen

Was machen Sie eigentlich, wenn Sie im Stau stecken? Im Zug fahren? Auf den Flieger warten? Oder beim Arzt?

Solche Leerläufe sind hochgradig unproduktiv. Andererseits braucht unserer Gehirn Momente der Erholung, wenn wir einfach nur aus dem Fenster starren.

Der Trick ist, die Leerläufe zu dritteln:
ein Drittel arbeiten Sie (z.B. im Zug),
ein Drittel tun Sie gar nichts (dösen, aus dem Fenster schauen),
ein Drittel widmen Sie Ihrer persönlichen Weiterbildung (Lesen, Podcasts oder Hörbücher hören). Machen Sie Leerzeiten zu Lernzeiten!

Morgen:
Minutentipp 18: Pausen sind Termine


Die Anregungen für unsere Sommerserie stammen aus dem Buch von Hartmut Sieck: Steigern Sie Ihre Produktivität jetzt!

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Meistgekauft
      Kommentar zu Artikel:

      Minutentipp 17: Leerlauf nützen

      Schließen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.