Mit der virtuellen Chefin lunchen

Roboter helfen bei Führung aus der Ferne.

Immer dabei: Ava (Mitte)
Schließen
Immer dabei: Ava (Mitte)
Immer dabei: Ava (Mitte) – Steelcase

Auf einem anderen Kontinent arbeiten und trotzdem jederzeit beim Team präsent: Auch dafür gibt es inzwischen Roboter. Das Modell Ava von Steelcase ist menschengroß und trägt anstelle des Kopfes einen Bildschirm. Ist der weltweiten Kommunikationschefin des Büromöbelausstatters nach Kontakt mit ihrem Team, loggt sie sich in das Videotool ein und steuert den Roboter remote durch die Flure des Büros. Wo es ihr gefällt, da bleibt sie: im Meeting oder beim Lunch in der Kantine. Was die Mitarbeiter von dieser Form virtueller Überwachung halten, ist nicht bekannt.


[NQEB2]

(Print-Ausgabe, 05.08.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Meistgekauft
      Kommentar zu Artikel:

      Mit der virtuellen Chefin lunchen

      Schließen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.