Antworten aus der Welt des guten Benehmens

Extravagant, rund oder eckig: Die Brille ist ein wichtiger Teil der Gesamterscheinung.

Antworten Welt guten Benehmens
Antworten Welt guten Benehmens
(c) Teresa Zötl

Durchblick mit Qualität

Die Brille – oft ein notwendiger Sehbehelf – kann zu einem attraktiven Accessoire avancieren. Und ist von extrem entscheidender Bedeutung für Ihre Gesamterscheinung, denn sie ist ein Accessoire, das immer präsent ist. Generell ist es sowohl von der Kopf- als auch von der Gesichtsform abhängig, welches Brillendesign Ihre Persönlichkeit am besten unterstützt. Bei der Auswahl der Brille sollten Sie sich viel Zeit nehmen und dabei einige Grundregeln beachten: Die Form der Brille soll ein Gegengewicht zu Ihrer Gesichtsform bilden. Zu einem runden Gesicht passt keine kreisförmige, zu einem kantigen keine eckige Brille. Weiters müssen Material und Farbe der Brille mit Ihrem Teint harmonieren und Sie nicht zu blass oder streng wirken lassen. Zusätzlich ist das Umfeld, ob beruflich oder privat, bei der Wahl der passenden Brille maßgeblich. Extravagante Modelle sind oft zu dominant und für das tägliche Tragen im Beruf nicht geeignet. Die Brille muss richtig sitzen: Die Pupillen sollen genau in der Mitte der Gläser liegen und der Brillenrahmen mit den Augenbrauen abschließen. Ihr Gegenüber will Ihnen in die Augen sehen können; entscheiden Sie sich also für entspiegelte Gläser. Dunkle Gläser kommen im Berufsleben gar nicht infrage. Die Brille soll Ihren Typ unterstreichen, wählen Sie daher gut zwischen verschiedenen Gläsern, Fassungen und schmucken Bügeln aus!

E-Mail an: cordula.frieser@diepresse.com

Mag. Cordula Friesers Bücher „Souverän bei Tisch“ und „Chic in
Schale“ sind im Pichler Verlag erschienen.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 20.03.2010)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Antworten aus der Welt des guten Benehmens

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.