Kuchenduft in der Luft

Bäckst du gern Kuchen? Mit den frischen Beeren, die zurzeit überall wachsen, lassen sich herrliche Obstkuchen zaubern.

Mit frischen Beeren lassen sich herrliche Kuchen zaubern.
Mit frischen Beeren lassen sich herrliche Kuchen zaubern.
Mit frischen Beeren lassen sich herrliche Kuchen zaubern. – (c) Melanie Limbeck

Sommerzeit ist Beerenzeit! Vielleicht hast du ja auch welche im Garten? Wenn nicht, gibt es die köstlichen Früchte derzeit überall zu kaufen. Für den Ameisenkuchen mit Himbeeren von Food-Bloggerin Melanie Limbeck zahlt sich das auf jeden Fall aus! Du brauchst dafür folgende Zutaten:

200 g Kokosblütenzucker

200 g Butter, weich

250 g Dinkelvollkornmehl

4 Dotter

1 Pkg. Vanillezucker

4 Eiklar

50 g geriebene Schokolade

125 ml Hafermilch

2 TL Backpulver

2 Handvoll Beeren

Die Zubereitung: Das Backrohr auf 170° C Umluft vorheizen. Das Backpulver mit dem Mehl vermischen. Eier trennen: Eiklar zu Schnee schlagen. Dotter, Zucker, Vanillezucker und Butter cremig rühren, Hafermilch zugeben. Das Mehl einrühren. Die Schokostreusel untermischen und den Eischnee unterheben. Eine Springform mit Butter ausfetten und mit Mehl bestreuen. Teig einfüllen und mit 2 Handvoll Himbeeren belegen. Im Backrohr 40 bis 45 Minuten backen.

Heidelbeermuffins. Noch schneller gehen die Heidelbeermuffins (es passen aber auch Erdbeeren, Himbeeren oder Brombeeren). Die Zutaten:

300 g Mehl

2 TL Backpulver, 1 TL Natron

1 TL Vanillezucker

125 g Zucker

125 g Butter

200 g Joghurt

2 Eier

250 g frische Heidelbeeren

Zubereitung: Den Ofen auf 200° C vorheizen. In einer Schüssel Mehl, Zucker, Backpulver und Natron vermischen. Die weiche Butter hinzugeben, bis die Masse bröselig wird. Das Joghurt in einer kleinen Schüssel cremig rühren, Vanillezucker und Eier unterrühren. Das Joghurt zu der Zuckermischung geben und das Mehl unterrühren. Vorsichtig die Heidelbeeren unterheben. Papierformen in ein Muffinblech setzen und zu zwei Dritteln füllen. Die Muffins etwa 25 Minuten goldbraun backen.

Wusstest du schon, dass . . .

. . . der Ameisenkuchen nicht so heißt, weil er Ameisen enthält? Sondern, weil die dunklen Schokostreusel im hellen Kuchen so aussehen wie Ameisen. Mehr köstliche Rezepte von Melanie Limbeck findest du unter: www.dasmundwerk.at


[OMQNB]

("Die Presse", Print-Ausgabe, 12.08.2018)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Kuchenduft in der Luft

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.