Meine Lieblinge: Kulturstadträtin Kaup-Hasler gibt Kultur-Tipps

Serie Die neue Wiener Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler empfiehlt Kultur: Von radikalen Serien bis Post-Rock.

(c) Heribert Corn

Seit Mai ist Veronica Kaup-Hasler Wiener Stadträtin für Kultur. Die 50-Jährige erzählt von ihren privaten Vorlieben bei Büchern, Serien und Musik.

Buch: Verfechterin des Vorlesens

Meine Liebe zur Literatur konnte mir auch das Germanistikstudium nicht austreiben. Ich lese quer durch alle Genres, zurzeit gerade Philipp Roths „Portnoys Beschwerden“ und „Verfall und Ende des öffentlichen Lebens“ von Richard Senett. Außerdem bin ich eine große Verfechterin des Vorlesens, oft höre ich zu, während mir mein Partner aus Büchern vorliest. Und während langen Autofahrten mit der Familie hören wir am liebsten epische Stoffe – darunter insbesondere gerne griechische und trojanische Sagen, zum Beispiel von Michael Köhlmeier.

Die Presse

Serien: Total radikal

Ich liebe gute Serien. Momentan bin ich begeistert von „The Leftovers“ – einfach fantastisch! Die Serie ist total radikal gedacht und sehr ästhetisch, mit einer großartigen Dramaturgie. Es ist eine große, langsame Erzählung in der heutigen so kurzatmigen Zeit, das gefällt mir besonders gut daran. Zu meinen Serien-Favoriten zählen außerdem „The Wire“, „Black Mirror“ und „The West Wing".

Musik: Laut und inbrünstig

Drei Jahre lang habe ich selbst im Chor gesungen. Am liebsten war mir immer der Alt-Part in der H-Moll Messe – den singe ich heute noch gerne zum Leidwesen meiner Kinder mit. Mein Motto ist "Hauptsache laut und inbrünstig". Das Schöne an meinem Beruf ist, dass man so viel mit Musik aus den unterschiedlichsten Genres in Berührung kommt. Heute Morgen habe ich zum Beispiel schon Musik vom Gitarristen Nick Drake gehört, dazwischen darf es gerne eine Oper von Monteverdi oder Mozart sein. Oft ist mir auch das Live-Erlebnis wichtig: Auf dem letzten Konzert, das ich besuchte, spielte „Godspeed You! Black Emperor“ – und ich entdeckte, dass ich offensichtlich ein Post-Rock-Fan bin.

Veronica Kaup-Hasler

Veronica Kaup-Hasler wurde 1968 in Dresden als Tochter einer deutschen Sängerin und eines österreichischen Schauspielers geboren. Nach dem Studium der Theaterwissenschaft war sie als Dramaturgin und künstlerische Leiterin tätig. Zuletzt war sie zwölf Jahre lang Intendantin des "Steirischer Herbst". Seit Mai ist Kaup-Hasler die neue Wiener Stadträtin für Kultur und Wissenschaft.

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Meine Lieblinge: Kulturstadträtin Kaup-Hasler gibt Kultur-Tipps

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.