Autokino Wien: Konkursverfahren eröffnet

Gegen Österreichs einziges Autokino in Groß-Enzersdorf bei Wien ist am Dienstag ein Konkursverfahren eröffnet worden. Wie und ob es mit dem Kino und dem Flohmarkt weitergeht, ist unklar.

Archivbild
Archivbild
Archivbild – Fabry / Die Presse

In finanziellen Turbulenzen war es schon länger. Nun wurde über das seit 25 Jahren bestehende Autokino Wien - das entgegen seines Namens im niederösterreichischen Groß-Enzersdorf liegt - ein Konkursverfahren eröffnet. Gestellt hat den Antrag laut AKV Europa (Alpenländische Kreditorenverband) die Geschäftsführerin des Autokinos, Sonja Lampesberger, die sich nach dem Tod ihres Mannes Franz Lampesberger im Oktober 2014 nicht mehr in der Lage sieht, das Autokino dauerhaft fortzuführen.

Ob das nun das Ende des Autokinos bedeutet oder der Betrieb - der üblicherweise im Frühling startet - trotz Konkursverfahrens weitergeführt wird, konnte man beim AKV gegenüber der "Presse" nicht sagen. Beide Varianten seien denkbar. Ebenso unklar ist, wie es mit dem Flohmarkt weitergeht, der jeden Sonntag auf dem Areal des Autokinos als angeblich größter Flohmarkt Niederösterreichs stattfindet.

Kein Käufer gefunden

Die Verbindlichkeiten belaufen sich laut Antrag auf 450.000 Euro, betroffen sind 39 Gläubiger. Das Autokino hatte zuletzt fünf Mitarbeiter. Die Umsatz- und Besucherzahlen seien in den vergangenen Jahren rückläufig gewesen. Lampesberger soll sich laut dem Antrag um einen Käufer für das Autokino samt Flohmarkt bemüht haben, die Übernahmegespräche sind aber gescheitert.

Zum Masseverwalter wurde Reinhard Lachinger bestellt. Gläubiger können ihre Forderungen bis zum 15. April anmelden. Die erste Gläubigerversammlung sowie Berichts- und Prüfungstagsatzung findet am 29. April statt.

Schon in der Vergangenheit stand das Autokino immer wieder vor der Schließung. 2011 etwa hätte es beinahe sperren müssen, weil sich der damalige Geschäftsführer Lampesberger geweigert hatte, die sogenannte "Vergnügungssteuer" - die zehn Prozent der Karteineinnahmen ausmacht - zu zahlen. Schließlich erließ die Gemeinde dem Autokino die Steuer.

(APA/mpm)

Kommentar zu Artikel:

Autokino Wien: Konkursverfahren eröffnet

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen