Jugendorchester in Grafenegg: Mahler, plakativ

KritikDas European Union Youth Orchestra konfrontierte die Fünfte mit Mozart und einer Novität von Peter Ruzicka.

Das European Union Youth Orchestra.
Das European Union Youth Orchestra.
Das European Union Youth Orchestra. – (c) Sebastian Philipp

Der Applaus am Schluss galt am Sonntag der Leistung der engagierten jungen Musiker. Sie hatten sich für diesen herrlichen Sommerabend wahrlich Großes vorgenommen: Mozarts Klarinettenkonzert und Mahlers Fünfte stellen auch für professionelle Klangkörper eine besondere Herausforderung dar. Dennoch, ganz überzeugte dieses Unterfangen, mit dem die Mitglieder des 1976 gegründeten European Union Youth Orchestra in Grafenegg zeigen wollten, wie sehr sie sich mit diesem Repertoire auseinandergesetzt hatten, nicht. Grund dafür war der Dirigent des Abends: Stéphane Denève, Musikdirektor der Brüsseler Philharmoniker, Erster Gastdirigent des Philadelphia Orchestra, designierter Chefdirigent des St. Louis Symphony Orchestra.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 20.08.2019)

Meistgekauft
    Meistgelesen