Zum Inhalt

Nicht zu übersehen, fast zu aufdringlich, ist die riesige Installation von Katharina Grosse am Stand von Gagosian auf der Fiac. / Bild: (c) APA/AFP/THOMAS SAMSON (THOMAS SAMSON)
20.10.2018

Neue Blüte in Paris

Zur 45. Ausgabe hat sich die Fiac wieder in die Oberliga der Kunstmessen zurückgekämpft. Alle Topgalerien sind dabei, auch drei aus Österreich.
von Eva Komarek
Die Kathedrale zieht jährlich Millionen Besucher an. / Bild: REUTERS/Albert Gea/File Photo
20.10.2018

Sagrada Familia erhält Baugenehmigung – nach 130 Jahren

Die Kirchenverwaltung zahlt für die Genehmigung 36 Millionen Euro an Barcelona. Antonio Gaudis berühmte Kathedrale soll 2026 endlich fertiggestellt sein.
Gehört jetzt der Albertina:   "Kreuzwegstation" von Hermann Nitsch, 1961  / Bild: (c) Albertina Wien, Sammlung Essl
19.10.2018

Essl schenkt seine Sammlung Österreich

Kulturminister Gernot Blümel machte aus der "Zwischenlösung" Dauerleihgabe nun eine "langfristige": Essl schenkt der Albertina seinen Teil der Kunstsammlung.
von Almuth Spiegler
19.10.2018

Essl schenkt der Albertina seinen Anteil an Kunstsammlung

Die Sammlung Essl gehört zu einem Teil der Familie Essl, zum anderen Hans Peter Haselsteiner. Die Familie schenkt ihren Anteil nun der Albertina.
Franz Martin Haberditzl war der Belvedere-Direktor, der 1918 das erste Schiele-Gemälde für Österreich ankaufte, die „Edith“. Ein Jahr zuvor hatte Schiele dieses Porträt seines „Seelenfreundes“ gemalt.  Haberditzl verging in Gram und starb 1944. / Bild: (c) Belvedere/Johannes Stoll
18.10.2018

Schiele im Belvedere: Tausche Wally gegen Buben

In der Orangerie wird uns 100 Jahre nach dem Tod Egon Schieles vorgeführt, wie Österreich mit dessen Werk umgegangen ist. Eine hochinteressante Ausstellung.
von Almuth Spiegler
Ein nicht realisierter Bühnenbildentwurf Koloman Mosers zu Hebbels „Genoveva“, um 1907. / Bild: (c) Business Graphics Datentechnik G
18.10.2018

Mosers „herrliche Decorationen“

Theatermuseum. „Anwendungen. Koloman Moser und die Bühne“ beschäftigt sich zum 100. Todestag des Künstlers erstmals ausschließlich mit seiner Theaterarbeit.
Von Norbert Mayer
Bild: (c) Ilse Haider
18.10.2018

Schauplätze: „Ilse Haider: Open Monuments"

Ilse Haider lotet in ihren Arbeiten den Zwischenbereich von Fotografie und Installation aus.
von Johanna Hofleitner
Ara Güler vor einem seiner Fotos / Bild: (c) imago/Depo Photos
18.10.2018

Türkischer Fotograf Ara Güler gestorben

Seine Fans nannten ihn das "Auge Istanbuls". Nun ist der Fotograf Ara Güler im Alter von 90 Jahren gestorben.
Werk von Banksy im Auktionshaus Sotheby's  / Bild: APA/AFP/BEN STANSALL
18.10.2018

Banksy wollte Werk bei Auktion völlig zerstören

Der Street-Art-Künstler wollte sein während einer Auktion in London teilweise zerstörtes Kunstwerk eigentlich vollständig schreddern: "Bei Proben funktionierte es jedes Mal...".
17.10.2018

Pop-Art-Künstler Mel Ramos gestorben

Der Maler Mel Ramos starb mit 83 Jahren an Herzversagen. Auf seinen Gemälden räkeln sich Pin-Up-Girls auf gigantischen Colaflaschen und Zigarettenpackungen.
13.10.2018

Der Wiesn folgt die Kunst

Drei Messen gibt es nächste Woche in München. Seit dem Vorjahr bringt die junge Paper Positions frischen Wind in die Messelandschaft.
von Eva Komarek
12.10.2018

Bieterin will den teils geschredderten Banksy haben

Banksy habe kein Kunstwerk zerstört, sondern eines erschaffen, argumentiert Sotheby's. Die Bieterin sieht es ebenso, sie bleibt beim Preis von 1,04 Millionen Pfund.
12.10.2018

Die Liebe der Fotografin für die Kinder der Straße

Die armen Kinder New Yorks ab 1938 waren ihr Thema. Die Albertina widmet Helen Levitt (1913–2009) jetzt eine große Ausstellung.
Von Almuth Spiegler
11.10.2018

Schauplätze: Fair for Art Vienna­

Für den Wiener Kunsthandel fällt im Oktober praktisch der Startschuss fürs Weihnachtsgeschäft.
von Johanna Hofleitner
Roja (2016), llusions & Mirrors (2013), Courtesy of the artist and Gladstone Gallery, New York and Brussels / Bild: Gladstone Gallery New York
10.10.2018

Shirin Neshat, nach 18 Jahren wieder solo in Wien

blogGerald Matt zeigt die jüngste Film-Trilogie der US-iranischen Künstlerin im Neuen Wiener Kunstverein.
von Almuth Spiegler
Hokusais „Frau Oiwa“ erscheint dem Mördergatten immer nachts. Farbholzschnitt um 1830. / Bild: (c) MAK/Mayer
08.10.2018

BA-Kunstforum: Klimt, Monet und Japans Geister

„Faszination Japan“ zeigt den Ursprung der Faszination, die japanische Kunst auf die Moderne ausübte. Es gibt hier, wie der Untertitel wirbt, Bilder von Monet, van Gogh u. a. Aber auch drei Teehäuser von heutigen Künstlerinnen.
von Almuth Spiegler
Die Galerie Ropac verkaufte auf der Frieze die Arbeit „Front“ des Briten Antony Gormley um 350.000 Pfund.  / Bild: (c) Steven White; Galerie Thaddaeus Ropacac
08.10.2018

Kunst ist jetzt Frauensache

Die Londoner Kunstmesse Frieze setzt stark auf Künstlerinnen und versucht nachzuholen, was der Markt jahrzehntelang versäumt hat.
von Eva Komarek
Dieser „Grenzstein“ Karl Prantls war 1958 der Beginn seiner Mission, Kunst und Natur konzeptuell zusammenzuführen. Er steht in Prantls Heimat, Pöttsching. / Bild: (c) SEB/Prantl/Lukas Dostal
07.10.2018

Skulpturenpark: Sankt Margarethens umstrittene Steine

Einen Streit zwischen dem Verein des verstorbenen Bildhauers Karl Prantl und der Esterhazy-Stiftung scheint Letztere gewonnen zu haben, rechtlich. Inhaltlich wäre eine Lösung mit allen Beteiligten inklusive Bund ein Gewinn.
von Almuth Spiegler
Bild: APA/AFP/TOLGA AKMEN
07.10.2018

Banksys geschreddertes "Girl with a Balloon" war jahrelang geplant

Schon vor Jahren hat er in den Bilderrahmen einen Schredder eingebaut. Für den Fall, dass es jemals versteigert werden sollte.
Bild: REUTERS
06.10.2018

Banksy schreddert "Balloon Girl" nach Verkauf in Auktion

Er ist weltberühmt, seine Identität aber ein Geheimnis. Der Graffiti-Künstler hat nun bei einer Auktion bei Sotheby sein eigenes Bild zerstört, kurz nachdem der Hammer fiel.
Das Guggenheim Museum in New York City  / Bild: (c) imago/PA Images (Richard Gray)
04.10.2018

Guggenheim Museum gibt Kirchner-Bild an Flechtheim-Erben zurück

Das Gemälde "Soldatenbad" zeigt russische Kriegsgefangene nackt unter einer Dusche.
Gerhard Richters Leben ist Vorbild für "Werk ohne Autor" / Bild: (c) imago/Martin Müller
04.10.2018

Maler Gerhard Richter kritisiert deutschen Oscar-Beitrag

Florian Henckel von Donnersmarcks neuer Film "Werk ohne Autor" ist an das Leben von Gerhard Richter angelehnt. Dieser findet ihn "reißerisch", hat aber nur den Trailer gesehen.
Bild: (c) Courtesy Kay Walkowiak und Zeller van Almsick Wien
04.10.2018

Schauplätze: „Kay Walkowiak: Melancholia"

2013 hat der Wiener Künstler Kay Walkowiak Albrecht Dürers Polyeder in die Gegenwart geholt
von Johanna Hofleitner
03.10.2018

Husslein-Arco neue Präsidentin von Blue Shield Österreich

Die ehemalige Belvedere-Direktorin folgt auf die nicht amtsführende Wiener Stadträtin Ursula Stenzel (FPÖ).