Zum Inhalt

Eine von vielen Raritäten dieser Retrospektive: „Fluchtweg nach Marseille“ (BRD 1977) nach dem gleichnamigen Roman von Anna Seghers.  / Bild: (C)  Filmmuseum
16.12.2018

„Forever Film“: Die Kinoschätze, die man nicht streamen kann

Das Internet von heute ist erschreckend geschichtslos: Ohne Filmarchive wären Höhepunkte des im 20. Jahrhundert prägendsten Massenmediums längst ausgelöscht. Eine Schau in Wien zeigt das – mit fast nur Einzigartigem.
von andrey arnold
Die Galerie Krinzinger hat auf der Art Basel Miami Atelier van Lieshout ein Kabinett gewidmet. Die Stadt Miami hat eben erst Sitzskulpturen für die Promenade am Kanal in Auftrag gegeben.  / Bild: (c) scott rudd/ Art Basel
15.12.2018

Sprünge im Lack der Art Basel Miami Beach

Die Art Week Miami hat wieder Massen an Kunstbegeisterten nach Florida gelockt. Obwohl es an Partys und Glitzer nicht fehlte, war die Stimmung verhaltener und es wurde auch weniger gekauft als in den Vorjahren.
von eva komarek
Schmerzensfrau Renate Bertlmann: aus der Serie „Maladies des Mystiques“, 1984. / Bild: (c) dommuseum/deinhardstein2018/  Bildrecht, Wien, 2018
13.12.2018

Heiligenblut, Künstlerblut, unser aller Blut

Hier findet man, ganz zentral am Stephansplatz, die Gegenwelt zum gegenwärtigen Konsumstress der City: Wer bisher noch nicht im wiedereröffneten Dommuseum war, sollte es jetzt tun. Und den Blick auf die Wunden hier legen.
Von Almuth Spiegler
Bild: (c) Kodritsch/Maderthaner
13.12.2018

Schauplätze: "Operation Make up"

Eines der bestgehüteten Geheimnisse von Malerateliers sind die unfertigen Bilder.
von Johanna Hofleitner
Archivbild / Bild: APA/ROLAND SCHLAGER
12.12.2018

Festnahme nach Dorotheum–Coup

Ende November wurde ein Renoir-Gemälde aus dem Wiener Auktionshaus gestohlen. Nun wurde ein Verdächtiger, ein Ukrainer, in Amsterdam gefasst. Der Verbleib des Bildes ist unklar.
Sabine Haag (KHM), Gabriele Zuna-Kratky (Technisches Museum), Johanna Rachinger (Nationalbibliothek), Klaus Albrecht Schröder (Albertina), Moinister Gernot Blümel (ÖVP), Christoph Thun-Hohenstein (MAK), Stella Rollig (Belvedere), Karola Kraus (mumok) und Herbert Kritscher (Naturhistorisches Museum) / Bild: APA/GEORG HOCHMUTH
10.12.2018

Neue "BundesMuseenCard" gilt bereits ab Dienstag

Die Jahreskarte kostet 59 Euro und berechtigt innerhalb eines Jahres zu je einem Eintritt in den acht beteiligten Institutionen. Vor allem daran gibt es Kritik von der Opposition.
Magie der Museen / Bild: (c) ORF
10.12.2018

ORF: Absurder Hokuspokus um die Museen

blogEin Tattoo-Kunsthistoriker führt durch die bedeutendsten Museen der Welt - und beginnt mit dem KHM. Heute um 23.15 im ORF2.
von Almuth Spiegler
07.12.2018

Rekorde zum Jubiläum

Bei den Auktionen im Kinsky wurden für Maria Lassnig, Hans Bischoffshausen, Rudolf Polanszky und Norbertine Bresslern-Roth neue Höchstpreise erzielt.
von eva komarek
06.12.2018

Leopold-Museum: Wieder offen mit Klimt und Gerstl

Ein turbulentes Jahr hat man hier hinter sich: Nach dem Ansturm der Besucher und einen Monat Schließung später eröffnet man jetzt wieder drei Geschoße.
von Almuth Spiegler
06.12.2018

Schauplätze: „Ein Original von . . . (VI)"

Kleine Tour durch die Bundesländer gefällig? Wer Kunst sucht, findet diese auch außerhalb der Zentren.
von Johanna Hofleitner
06.12.2018

Kunst in Tirol in der Nazi-Zeit: Die Subtilität des Bösen

Einem dunklen Kapitel der Geschichte widmet sich eine Schau im Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum: Der Kunst in Tirol in der Nazi-Zeit. Ob angepasst, ideologisch, negiert oder „entartet“.
von Daniela Tomasovsky
05.12.2018

"Sauna-Prinzip" fürs Museum der Moderne

Thorsten Sadowsky, neuer Direktor in Salzburg, will eine „richtige Mischung aus Akzeptanz und Verschreckung“.
Von Almuth Spiegler
05.12.2018

US-Künstlerin Cindy Sherman erhält Max-Beckmann-Preis

Cindy Sherman, die als Schlüsselfigur der konzeptuellen Fotografie gilt, wird mit dem alle drei Jahre vergebenen Beckmannn-Preis der Stadt Frankfurt geeht.
Der griechische Maler Zeuxis soll Trauben so gemalt haben, dass Tauben aufs Bild pickten. In diese Tradition stellte sich Pierre Gilou: „Trompe-l'œil mit hängenden Trauben“, 1992.  / Bild: (c) Pierre Gilou
04.12.2018

Kunsthalle München: Diese Traube ist nicht echt!

Die Welt will betrogen sein, am liebsten von der Kunst. Aber was macht die „Lust der Täuschung“ aus? Eindrücke von einer Ausstellung dieses Titels.
von Thomas Kramar
KHM Generalin Sabine Haag / Bild: APA Herbert Neubauer
03.12.2018

Wer wird das KHM 2019 leiten?

blogSabine Haag möchte einen ruhigen Übergang zu ihrem Nachfolger Eike Schmidt garantieren und bewirbt sich.
Von Almuth Spiegler
Einblick in die volle Bruegel-Ausstellung / Bild: APA/AFP/JOE KLAMAR
03.12.2018

Die letzten Tricks für Bruegel-Tickets

blogNicht verzweifeln, es gibt noch Möglichkeiten zum vom KHM versprochenen "Once in a lifetime experience". Sonst steht spätestens ab Ende Jänner wieder der ganz normale Breugel-Saal für alle offen. Ohne Anstellen. Ein "whole lifetime experience".
von Almuth Spiegler
Nicht Alma, Käthe Richter ist in „Liebespaar mit Katze“ (1917) dargestellt. / Bild: (c) Franca Candrian, Kunsthaus Zürich
02.12.2018

Kokoschkas Windsbraut, die sich nicht traut

Im Kunsthaus Zürich öffnet die große Kokoschka-Retrospektive, die 2019 ans Leopold-Museum geht. Kuratorin Cathérine Hug über die "Windsbraut", die Basel nicht verlassen darf, und das gar nicht so traumatische Alma-Trauma.
Von Almuth Spiegler
Die fünf Meter lange Tuschezeichnung aus der Song-Dynastie, „Holz und Fels“ von Su Shi, wurde am Montag in Hongkong versteigert.   / Bild: (c) Christie´s
01.12.2018

Millionen für alte Bildrolle

Knapp 60 Mio. Dollar erzielte Christie's für eine tausend Jahre alte Tuschezeichnung von Su Shi, der als Chinas Leonardo da Vinci bezeichnet wird.
von eva komarek
Andreas Uldrich, Fotograf, Abteilung Visuelle Medien im Kunsthistorisches Museum Wien, arbeitet mit dem Positioniersystem.  / Bild: (c) APA/KHM-MUSEUMSVERBAND (UNBEKANNT)
30.11.2018

Bruegel-Bilder online in unerreichter Qualität zugänglich

Ein von der TU Wien entwickeltes Kamerasystem blickt tief in die Welt des flämischen Meisters. Sichtbar sind nun auch einzelne Arbeitsschritte von Pieter Bruegel.
Eineinhalb Jahre sah das "Fearless Girl" dem Bullen an der Wall Street in die Augen / Bild: (c) imago/UPI Photo (imago stock&people)
30.11.2018

Wall-Street-Bulle verliert sein furchtloses Gegenüber

Die Mädchenstatue "Fearless Girl" stand dem Bullen an der Wall Street eineinhalb Jahre gegenüber. Nun wurde sie entfernt und soll woanders wieder aufgestellt werden.
"Temple of books" von Minujin bei der Documenta 2017 in Kassel / Bild: (c) REUTERS (KAI PFAFFENBACH)
30.11.2018

Das Defizit der Documenta ist noch größer

Das Minus der Kunstschau liegt nicht bei 5,4 Millionen Euro wie bisher beziffert, sondern bei 7,6 Millionen Euro. Nun soll ein Fünf-Jahres-Plan die nächte Documenta sichern.
Otto Ungar, Porträt Johanna Frittová, 1942–44, Gedenkstätte Theresienstadt. / Bild: (c) Weisz/Odstrčilová
29.11.2018

Volkskundemuseum: Kunst voller Träume und Traumata

Eine Ausstellung, die man emotional nur schwer ertragen kann, widmet sich der Kunst, die in Theresienstadt entstanden ist: „Das Herz so schwer wie Blei“.
von Almuth Spiegler
Kunstfälscher Wolfgang Beltracchi und seine Frau Helene  / Bild: (c) imago/Horst Galuschka (imago stock&people)
29.11.2018

Beltracchis "falsche" Ausstellung kommt 2019 nach Wien

blog"Kairos" verspricht einen Höhepunkt an Geschmack- und Respektlosigkeit großen Künstlern gegenüber.
von Almuth Spiegler
Bild: (c) W&K- Wienerroither & Kohlbacher, Wien
29.11.2018

Schauplätze: Ross Bleckner

Der amerikanische Künstler Ross Bleckner, Jahrgang 1949, hatte in den späten 1970ern begonnen, mit geometrisch-abstrakter Malerei die Unendlichkeit auszuloten.
von Johanna Hofleitner
Bild: (c) Mary Slepkova/DG
29.11.2018

Highlight: Grigory Sokolov

Einer der außerordentlichen Klavier-Interpreten unserer Zeit ist am 4.  Dezember im Wiener Konzerthaus zu erleben.