"Mundl"-Autor Ernst Hinterberger für Lebenswerk geehrt

Bei der Gala der "Buchlieblinge 2009" ging der erstmals verliehene "Lifetime Award" an Schriftsteller Hinterberger. Sachbuchautor Andreas Salcher wurde "Lieblingsautor des Jahres".

(c) AP (Hans Punz)

Im Rahmen einer Gala im Wiener Rathaus wurden Mittwochabend die "Buchlieblinge 2009" der Österreicher gekürt. Der erstmals verliehene "Lifetime Award" ging an den Autor Ernst Hinterberger. Als "Autor des Jahres" setzte sich mit Andreas Salcher ("Der talentierte Schüler und seine Feinde") ein Sachbuch-Autor durch. Er verwies bei der Wahl, für die nach Angaben der Veranstalter über 60.000 via Internet und Stimmzettel abgegebene Votings ausgewertet wurden, Daniel Glattauer und Sasha Walleczek auf die Plätze.

"Welches der Bücher, die Sie im letzten Jahr gelesen haben, war ihr Lieblingsbuch?", lautete die Frage des vom Verlagsbüro Schwarzer und dem echo medienhaus durchgeführten Wettbewerbs. In zwölf Kategorien wurden die Sieger ermittelt. Für weit über 9.000 unterschiedliche Buchtitel wurden Stimmen abgegeben - für die Organisatoren "ein wunderschönes Zeichen für die Vielfalt der Bücherwelt, die es zu bewahren gilt". Der Hörbuch-Preis ging an "Gut gegen Nordwind" von Daniel Glattauer, der sich in der Kategorie Romane gegen Ken Follett ("Die Tore der Welt") geschlagen geben musste.

Unter den Kategorie-Siegern befinden sich u.a. das von Stefan Ruzowitzky verfilmte Kinderbuch "Hexe Lilli und das Buch des Drachen" von Knister, Otto Schenks Biografie "Darum das ganze Theater", Eva Rossmanns Krimi "Russen kommen" und Friedrich Orters "Himmelfahrten, Höllentrips". Sasha Walleczek gewann mit "Die Walleczek Methode - Das Kochbuch" sowohl die Kategorie Kochbuch als auch die Sparte Gesundheit & Freizeit.

(APA)

Kommentar zu Artikel:

"Mundl"-Autor Ernst Hinterberger für Lebenswerk geehrt

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen