Frauentrio in der Führungsetage des „Standard“

„Standard“-Gründer und Herausgeber Oscar Bronner kündigt Teilrückzug an: Alexandra Föderl-Schmid, seit 2007 Chefredakteurin der Tageszeitung, wird Ko-Herausgeberin, Anita Zielina Vize-Chefin für Print und Online.

(c) APA (HARALD SCHNEIDER)

Weil er sich verstärkt „seinem zweiten Leben als Maler“ widmen will, kündigte „Standard“-Gründer und Herausgeber Oscar Bronner einen Teilrückzug an. Alexandra Föderl-Schmid, seit 2007 Chefredakteurin der Tageszeitung, rückt zur Ko-Herausgeberin des Blattes auf.

Für Aufsehen sorgte noch eine weitere Personalbesetzung: Mit Anita Zielina befördert Bronner neben Föderl-Schmid und Online-Chefredakteurin Gerlinde Hinterleitner nicht nur die dritte Frau in die oberste Führungsetage – er fällt zusätzlich eine strategische Entscheidung, indem er Zielina als stellvertretende Chefredakteurin von Print und Online installiert. In einer Aussendung zeigt sich Bronner zuversichtlich, „dass wir mit diesen Weichenstellungen unsere beiden Medien besser durch eine schwieriger werdende Zukunft führen werden“.

Zielina (Jahrgang 1980) studierte Jus und Politik in Wien und begann 2004 beim „Standard“. Bis 2011 war sie Ressortleiterin Innenpolitik und Bildung beim Online-Standard und studierte im vergangenen Jahr mit dem Knight Journalism Fellowship an der Stanford University (Palo Alto, Kalifornien) im Bereich Medieninnovation, Social Media und Change Management. Aus angeblich mehreren Jobangeboten in ganz Europa wählte sie doch das ihres ersten journalistischen Arbeitgebers, zu dem sie im Oktober zurückkehrt. awa/APA

("Die Presse", Print-Ausgabe, 29.08.2012)

Kommentar zu Artikel:

Frauentrio in der Führungsetage des „Standard“

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen