Al-Jazeera Balkan geht am Freitag erstmals on air

Der arabische Fernsehsender startet sein Programm für den Westbalkan. Täglich werden sechs Stunden Nachrichten gesendet. Der Sitz der TV-Station ist in Sarajevo.

Al-Jazeera Balkan geht am Freitag erstmals on air
Al-Jazeera Balkan geht am Freitag erstmals on air
(c) REUTERS (Fadi Al-Assaad / Reuters)

Die Vorbereitungen haben mehrere Monate beansprucht, am kommenden Freitag ist es dann soweit: Der arabische Fernsehsender Al-Jazeera startet sein Programm für den Westbalkan. Jeden Tag werden sechs Stunden Nachrichten aus der Region gesendet. Der Sitz der TV-Station wird in Sarajevo sein. Zusätzlich wird in Studios in Belgrad, Zagreb und Skopje in BHS-Sprachen (BHS steht für Bosniakisch, Kroatisch und Serbisch) produziert. Zwischen den Nachrichtenblöcken werden Programme des Muttersenders Al Jazeera International gezeigt.

Für das Programm wird der kroatische TV-Journalist Goran Milic verantwortlich sein. Der 65-Jährige wurde bereits Anfang des Jahres bestellt. Damit knüpft der Kroate an frühere Tage an, war er doch im Jahr 1990 Chefredakteur des damaligen jugoslawischen TV-Senders Yutel, dessen Sitz sich ebenfalls in Sarajevo befand. Der Sender wurde zu Kriegsbeginn im Jahr 1991 eingestellt.

Das durchwegs junge Journalisten-Team aus dem BHS-Raum bereitete sich in den vergangenen Monaten intensiv auf den Senderstart vor. Die Mehrheit der Redakteure hat bereits bei anderen TV-Stationen aus der Region wie B-92 (Serbien), TV Nova (Kroatien) und BHT (Bosnien) gesammelt.

Programmchef Milic bemühte sich den vergangenen Monaten redlich, Vergleiche mit Yutel zu vermeiden. Dennoch wird der Al-Jazeera Balkan im Volksmund oft als "neuer Yutel" bezeichnet.

(APA)

Meistgelesen