Karl Markovics erhält Nestroy-Ring

Die Stadt Bad Ischl zeichnet den Schauspieler für seine herausragende Leistungen in Werken von Johann Nestroy aus. In Peter Turrinis "Mein Nestroy" verkörpert Markovics den Dichter selbst.

(c) AP (LILLI STRAUSS)

Der Wiener Schauspieler Karl Markovics erhält 2010 den Nestroy-Ring der Stadt Bad Ischl. Markovics wird damit nach Erwin Steinhauer, Karlheinz Hackl und Peter Turrini der vierte Träger der Auszeichnung. Die Verleihung ist für 25. Mai, Nestroys Todestag, im Lehartheater in Bad Ischl geplant.

Der Schauspieler, u.a. bekannt für seine Hauptrolle im Oscar-gekrönten Film "Die Fälscher", habe sich im Sinne des Verleihungsstatuts durch außerordentliche und herausragende Leistungen um die Pflege der Werke von Johann Nestroy auf höchster künstlerischer Ebene verdient gemacht, so die Begründung der Jury.

Zudem vermochte er durch eine dem Geiste des Dichters verwandte, satirisch kritische, fantasievolle künstlerische Auseinandersetzung mit den gesellschaftlichen Anliegen unserer Zeit wichtige und allseits beachtete Akzente zu setzen.

Markovics spielte nicht nur zahlreiche Rollen in Nestroy-Stücken, in Peter Turrinis "Mein Nestroy" verkörperte er ihn selbst. Bad Ischl und dem Salzkammergut ist der Schauspieler durch seine Darstellung des "Stockinger" in der gleichnamigen Fernsehserie verbunden. Heuer hielt er die Gedenkrede bei der Befreiungsfeier im ehemaligen KZ Ebensee.

 

(APA)

Kommentar zu Artikel:

Karl Markovics erhält Nestroy-Ring

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen