Kraftwerk-Mitglied wird Uni-Professor für "Visual Music"

Bei Kraftwerk kümmert sich Falk Grieffenhagen um die Bildmedien auf der Bühne. Künftig lehrt er an der Musikhochschule Düsseldorf.

KRAFTWERK Falk Grieffenhagen KRAFTWERK w�hrend eines Konzertes im Rahmen ihrer 3 D Tour am 07 1
KRAFTWERK Falk Grieffenhagen KRAFTWERK w�hrend eines Konzertes im Rahmen ihrer 3 D Tour am 07 1
Falk Griffenhagen bei einem Kraftwerk-Auftritt 2015 in Leipzig – (c) imago/STAR-MEDIA (imago stock&people)

Falk Grieffenhagen, Mitglied der legendären Elektropop-Band Kraftwerk, lehrt künftig an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf. Ab dem Wintersemester unterrichte er das Fach Visual Music, teilte die Musikhochschule am Dienstag mit. Die Studierenden sollen bei Grieffenhagen lernen, Musikvideos, Installationen und Computerspiele technisch umzusetzen.

"Es geht hauptsächlich um Software", sagte Grieffenhagen laut der Mitteilung. Bei Kraftwerk kümmert sich der 47-Jährige um die Bildmedien auf der Bühne.

Auch Grieffenhagen war einst Student an der traditionsreichen Musik-Hochschule und schloss sein Studium als Ton- und Bildingenieur ab. Im Anschluss studierte er in Köln Jazz-Saxofon, Klarinette, Querflöte und Klavier.

Seit 2013 festes Mitglied bei Kraftwerk

Seit 2013 ist Grieffenhagen als "Video-Operator" festes Mitglied bei Kraftwerk. Mit den Düsseldorfer Elektropop-Pionieren arbeitet er bereits seit 2007.

(APA/dpa)

Kommentar zu Artikel:

Kraftwerk-Mitglied wird Uni-Professor für "Visual Music"

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen