Andreas Gabalier bei den "Rosenheim-Cops"

Am Donnerstag ist der Volks-Rock'n'Roller in der bayerischen Serie zu sehen. Dass er dabei eine Lederhose trägt, scheint höchst unwahrscheinlich.

Die Rosenheim-Cops.
Die Rosenheim-Cops.
Die Rosenheim-Cops. – (c) ORF (Christian A. Rieger)

Von der Steiermark nach Bayern verschlägt es Andreas Gabalier am Donnerstag im Fernsehen, denn er feiert sein Schauspieldebüt. Und eigentlich wundert man sich darüber, dass es erst jetzt soweit ist. Dafür passt das Umfeld quasi perfekt, er spielt nämlich bei den "Rosenheim-Cops" mit. Lederhosen sind dort jederzeit gerne gesehen.

Dass er eine solche tragen wird, muss aber stark bezweifelt werden, denn Gabalier mimt keinen Österreicher, sondern einen Hamburger. Fabrizio Frey heißt der Charakter, aber in der Berufswahl bleibt Gabalier sich selbst doch treu, denn Herr Frey ist ein Popmusiker. Wer nun wissen möchte, ob Gabalier in der Sendung auch in den Hamburger Dialekt verfällt oder gar ein richtig böser Bube ist, muss sie Sendung ansehen: 17. Mai, 20.15 Uhr in ORF 2.

 

(rovi)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Andreas Gabalier bei den "Rosenheim-Cops"

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.