Sohn des Tenors Del Monaco niedergestochen

Der 64-jährige Regisseur schwebt nach einer Messer-Attacke in Lebensgefahr. Seine Ehefrau steht unter Tatverdacht. Das Paar war erst seit einigen Tagen verheiratet.

Mario Del Monaco
Schließen
Mario Del Monaco
Sohn des Tenors Del Monaco niedergestochen – APA

Claudio Del Monaco, Sohn des verstorbenen italienischen Startenors Mario Del Monaco, ist am Mittwochabend in seinem Urlaubsort Jesolo durch zwei Messerstiche in die Brust lebensgefährlich worden. Der 64-jährige Regisseur wurde im Krankenhaus von Treviso operiert. Sein Zustand sei kritisch, berichteten italienische Medien am Donnerstag. Die Polizei von Jesolo nahm Del Monacos Ehefrau fest.

Die deutsche Opernsängerin hatte sich mit ihm in der Wohnung von Freunden in Jesolo aufgehalten. Die schwer geschockte 35-Jährige befindet sich im Krankenhaus von Jesolo und soll am Donnerstag vom venezianischen Staatsanwalt Roberto Terzo befragt werden. Das Paar war erst seit einigen Tagen verheiratet und lebt in Belgrad.

Messerstich in der Herzgegend

Die Polizei wurde von dem Inhaber einer Trafik alarmiert, der am Mittwochabend den blutenden Del Monaco auf der Straße bemerkt hatte. Ein Messerstich traf ihn in der Herzgegend. Ob er überleben wird, war zunächst noch nicht klar. In der Wohnung, in der das Ehepaar einige Tage Urlaub verbrachte, wurden große Blutlacken gefunden. Die Polizei schließt nicht aus, dass ein Streit zwischen den Eheleuten eskalierte.

Claudio Del Monaco, ehemaliger Direktor von Oper und Ballett in Belgrad, ist Kunstdirektor des nationalen serbischen Theaters in Novi Sad. Ein weiterer Sohn des 1982 verstorbenen Startenors, Giancarlo Del Monaco, war Intendant der Oper von Bonn und leitete er die Opernhäusern in Kassel, Nizza und das italienische Musikfestival von Macerata.

(APA)

Kommentar zu Artikel:

Sohn des Tenors Del Monaco niedergestochen

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen