Wikipedia-Streit um Kates Hochzeitskleid

Die royale Trauung ist zwar schon länger als ein Jahr her, Kate Middletons Robe sorgt aber weiterhin für Gesprächsstoff. Der Grund ist ein eigener Eintrag im Online-Lexikon Wikipedia.

(c) EPA (IAN LANGSDON)

Darf ein Hochzeitskleid einen eigenen Eintrag auf Wikipedia haben? Diese Frage wurde bei der diesjährigen Wikimania-Konferenz gestellt. Eine Randnotiz: Bei der weißen Robe handelt es sich um eine Kreation von Alexander McQueen-Chefdesignerin Sarah Burton und ja, sie wurde am 29. April 2011 von Kate Middleton getragen.

Dennoch: Einige Autoren des Online-Lexikons sind der Meinung, dass eine eigene Brautkleid-Seite zu trivial ist und gelöscht werden sollte, berichtet die "Huffington Post". Geht es nach den Verfassern des Beitrags "Wedding dress of Kate Middleton" hat dieser sehr wohl seine Berechtigung. So sei diese 2011 die größte Attraktion im Buckingham Palast gewesen: 620.000 Menschen soll die dort ausgestellte Robe bewundert und damit rund zehn Millionen Pfund Einnahmen beschert haben.

Jimmy Wales war es jedenfalls, der den Eintrag genehmigt hatte. Der Wiki-Mitbegründer sprach bei der Konferenz ein Machtwort: Somit darf weiterhin nach "Wedding dress of Kate Middleton" im Online-Lexikon gesucht werden.

 

 

(Red.)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Wikipedia-Streit um Kates Hochzeitskleid

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.