Zwischentöne

Wo sind die Erben von Richard Strauss und Benjamin Britten?

Kolumne Eine Opernnovität weniger, aber vielleicht ein Repertoirestück mehr? Mindestens so wichtig wie Uraufführungen sind Zweit- und Drittversuche.

KRZYSZTOF PENDERECKI - POLISH COMPOSER
KRZYSZTOF PENDERECKI - POLISH COMPOSER
Krzysztof Penderecki – (c) APA

Knapp vor Redaktionsschluss der Broschüre für die kommende Staatsopernsaison die Hiobsbotschaft: Aus der Uraufführung einer neuen Oper von Krzysztof Penderecki wird nichts. Eine „Phaedra“ wollte der 84-Jährige, der zu den erfolgreichsten lebenden Komponisten gehört, für Wien schreiben.

Das ist drin:

  • 2 Minuten
  • 355 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 12.03.2018)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen