Ein undifferenzierter Hochgesang auf die Migration

Replik. Wenn „wissenschaftliche“ Argumente sich als nicht ganz so wissenschaftlich erweisen.

Gastkommentare und Beiträge von externen Autoren müssen nicht der Meinung der Redaktion entsprechen.

Der Beitrag von Stefan Hochleithner und Andreas Exner im „Spectrum“ (29. Dezember), „Von der Ohnmacht der Zäune“, schreit nach einer kritischen Widerrede. Und zwar nicht zuletzt wegen des im Text wiederholt angemeldeten Anspruchs auf Wissenschaftlichkeit im Gegensatz zum politischen Diskurs: „Aus wissenschaftlicher Sicht . . .“, „Wissenschaftlich betrachtet . . .“, „Mehrere Studien zeigen . . .“.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 03.01.2019)

Meistgekauft
    Meistgelesen