Die SPÖ, die neue FPÖ

Politik, wie der kleine Maxi sie sich vorstellt.

Wir erinnern uns: Die SPÖ, die Partei des Austro-Trudeau Christian Kern, hatte massive Bedenken gegen Ceta; eine eigens angesetzte Mitgliederbefragung brachte ein eindeutiges Ergebnis. Um aus dem Schlamassel wieder rauszukommen, wurden dem Pakt dann publikumswirksam die „Giftzähne“ gezogen.

Wir erinnern uns: Die FPÖ hatte noch massivere Bedenken gegen Ceta, drohte gar mit einer Volksabstimmung. Gestern stimmte sie dem Pakt dann zu. Dank der SPÖ, die Ceta ja die „Giftzähne“ gezogen hatte. Nun wiederum zeihen die Sozialdemokraten die Freiheitlichen des Umfallens.

Mitunter ist Politik also so, wie der kleine Maxi sie sich vorstellt. Aber immerhin: Die viel gescholtenen Freiheitlichen haben jedenfalls in diesem Punkt einmal gezeigt, dass sie lernfähig und bereit sind, über ihren Schatten zu springen (zum Preis des abgesagten Rauchverbots freilich). Die SPÖ indes igelt sich in der Opposition ein.

oliver.pink@diepresse.com

 

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Die SPÖ, die neue FPÖ

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.