Zum Inhalt
24.08.2019

Die Welt hat nicht nur eine „Lunge“

Jetzt, da am Amazonas die Wälder unheilvoll brennen, tönt es in Medien und NGOs fast unisono, dass „die Lunge der Welt" bedroht sei. Der Amazonas sei ja „das Atmungsorgan der Erde".
Wolfgang Greber Wolfgang Greber
24.08.2019

Papst Franziskus und die Kunst, nicht abzustürzen

Glaubensfrage Das Oberhaupt der Katholiken hat es nicht leicht. Der Bischof von Rom muss zwischen Vorsichtigen und Ungestümen die katholische Kirche im Gleichgewicht halten.
Dietmar Neuwirth Dietmar Neuwirth
24.08.2019

Der Silber-Faktor

Egal ob 2008 oder 2019, manches ändert sich eben nie. Vor der Wahl machen die Parteien Geld für die  Pensionisten locker – und zwar auch jene, die Wahlzuckerln eigentlich verbieten wollten.
Ulrike Weiser Ulrike Weiser
22.08.2019

Personalschacher, Parteispenden und Pharisäertum

Erkenntnisse um Ibiza-Video und Casino-Bestellung sollten trotz Wahlkampfs für Verbesserungen genützt werden, nicht für Verhöhnungen.
RAINER NOWAK RAINER NOWAK
21.08.2019

Langer Reformstau in der Forschung

Im vergangenen Jahr ist bei den nötigen Reformen fast nichts weitergegangen: Zuerst wurde der Forschungsgipfel verschoben, dann kam die Regierung abhanden.
von Martin Kugler
21.08.2019

Die FPÖ bekommt Ibiza nicht weg, die ÖVP gerät in die Defensive

Die Ermittlungen der Justiz sorgen für neue Voraussetzungen im Wahlkampf – nicht aber für eine Verschiebung der Kräfteverhältnisse.
Martin Fritzl Martin Fritzl
20.08.2019

In Rom entscheidet sich die Zukunft Europas

Es ist nur eine Frage der Zeit, bis Italo-Trump Matteo Salvini an die Macht kommt. Der Maulheld stellt definitiv eine Gefahr für die Eurozone dar.
CHRISTIAN ULTSCH CHRISTIAN ULTSCH
19.08.2019

Gegen üblen Postenschacher hilft nur radikale Privatisierung

Institutionalisierte Korruption in Form von politischen Postenbesetzungen hat in Österreich ein lange Tradition. Und jedes Unrechtsbewusstsein fehlt.
Josef Urschitz Josef Urschitz
19.08.2019

Trotzki und die Wiener Protzkis

Der Chef-Organisator der Russischen Revolution hat im August 1929 in der „Neuen Freien Presse" nette Beobachtungen über seine langjährigen Erfahrungen mit Sozialdemokraten in Wien geschildert.
Wolfgang Greber Wolfgang Greber
18.08.2019

Zwangsarbeiter und Trostfrauen: Nordostasiens vergiftetes Klima

Immer wieder geraten sich die Wirtschaftsmächte Japan und Südkorea wegen historischer Streitfragen in die Haare. Aussöhnung scheint ein Fremdwort.
Burkhard BISCHOF Burkhard BISCHOF
17.08.2019

Für Deutschland wird es Zeit aufzuwachen

Die deutsche Wirtschaft schrumpft, das Herz der Industrie zeigt akute Rhythmusstörungen, Exporte brechen ein, es brennt an allen Ecken der Welt, doch Merkels Große Koalition döst vor sich hin.
CHRISTIAN ULTSCH CHRISTIAN ULTSCH