Zum Inhalt
22.04.2019

Terror gegen die verletzliche Minderheit der Christen

Mit den verheerenden Anschlägen in Sri Lanka versuchen die Attentäter, ausgerechnet zu Ostern Hass zwischen den Konfessionen zu säen.
Wieland Schneider Wieland Schneider
22.04.2019

Warum der Showmann über den Staatsmann triumphierte

KommentarIn der Ukraine siegten Alltagssorgen vor Außenpolitik. Gewinner Selenskij muss zeigen, dass er weitsichtig agieren kann. Der erste Test steht schon bald bevor.
Jutta Sommerbauer Jutta Sommerbauer
20.04.2019

Madonna vs. Beyoncé, ein ungleiches Duell der Pop-Diven

Anfang der Woche wollte Madonna mit der Ankündigung eines neuen Albums „ihren Herrschaftsanspruch als ,Queen of Pop‘ erneuern“, doch „Queen Bey“ kam ihr in die Quere.
Anna-Maria Wallner Anna-Maria Wallner
20.04.2019

Reinhold, letzter Zar der Schwarzen

Einer von acht von lebenden Ex-ÖVP-Chefs hat eine Biografie geschrieben. Und auch diese ist nur wegen des „Putschs“ und der Person Sebastian Kurz lesenswert. Das muss hart sein.
Rainer Nowak Rainer Nowak
19.04.2019

Wind des Wandels: In der Ukraine greift ein Komiker nach der Macht

Wolodymyr Selenskij dürfte am Sonntag zum neuen Präsidenten gewählt werden. Hoffentlich vergeht den Ukrainern nicht schon bald das Lachen.
Burkhard Bischof Burkhard Bischof
18.04.2019

Natürlich ist auch Katholiken der Karfreitag heilig

Einer Gesellschaft, in der jeder nur seine „persönlichen Feiertage“ wahrnimmt, droht der Verlust des Zusammenhalts.
Thomas Kramar Thomas Kramar
17.04.2019

Der Klimawandel, die Politik und wir alle

Die versteckten CO2-Emissionen der Digitaltechnik zeigen, warum das Problem des Klimawandels trotz allgemeinen Wissens nicht einfach gelöst wird.
Jakob Zirm Jakob Zirm
16.04.2019

„Brand aus“ in Notre-Dame, noch nicht in der Kirche gesamt

In Paris konnte die Substanz der Kathedrale gerettet werden. In Rom ringen Fraktionen um die Substanz dessen, was katholisch 2019 ff. bedeutet.
Dietmar Neuwirth Dietmar Neuwirth
15.04.2019

Kunst ist nie moralisch entartet. Nur ins Kanzleramt gehört Nolde nicht.

Der Maler Emil Nolde war ein schlimmer Nazi. Merkel verbannt ihn aus ihrem Arbeitszimmer. Der Bilderstreit tobt. Aber man schießt auf das falsche Ziel.
Karl Gaulhofer Karl Gaulhofer
15.04.2019

Universalismus ist von gestern: Spitäler brauchen Schwerpunkte

Statt in allen Häusern ein breites Versorgungsspektrum anzubieten, setzt die Vinzenz Gruppe auf Spezialisierung. Und folgt damit einem internationalen Trend.
Köksal Baltaci Köksal Baltaci
13.04.2019

Politik der kleinen Stiche

Die generelle Impfpflicht rückt näher. Wenn man sie nicht will, muss man konsequent auf dosierten Druck und schlaue Lenkung setzen. Denn gutes Zureden wird eher nicht reichen.
Ulrike Weiser Ulrike Weiser
12.04.2019

Auf die große Staatsreform müssen wir wohl noch eine Weile warten

Im derzeitigen föderalen Machtgefüge sollten wir uns keine großen Hoffnungen auf echte Strukturreformen machen. Das gilt auch für die Steuerreform.
Josef Urschitz Josef Urschitz