Zum Inhalt

17.06.2018

Die Wiener Festwochen brauchen bessere Qualitätskontrolle

Intendant Zierhofer-Kin sollte Kuratoren engagieren, die sich gerade mit den - von ihm gern geschmähten - klassischen Kulturformen auskennen.
Thomas Kramar Thomas Kramar
Leitartikel

Lauter Opfer, keine Täter

Wer zuerst Entschuldigung sagt, hat offenbar schon verloren. Ob im Nationalrat oder auf Twitter: Warum fällt ein simples „Tut mir leid“ eigentlich so schwer?
Ulrike Weiser Ulrike Weiser
Glosse

Du kleiner, böser Spion, du

Groß ist (wieder einmal) die Aufregung, weil (wieder einmal) ein böser Geheimdienst in einem andren Land umgegangen sein soll. Sogar bei einem Freund. In Österreich. Bei uns! Und die Herumstierler waren Deutsche!!
WOLFGANG GREBER WOLFGANG GREBER
15.06.2018

Weg mit der Kugel

Warum wir im Job so gern „am Ball bleiben“.
von Michael Köttritsch
Leitartikel

Was hat denn Herr Trump mit dem Zwölfstundentag zu tun?

Wir sollten global und national bald mit dem Abrüsten beginnen, bevor uns Imponiergehabe und gesellschaftliche Spaltung in den Untergang stürzen.
Josef Urschitz Josef Urschitz
15.06.2018

Weg mit der Kugel

Sprechblase Nr. 243. Warum wir im Job so gern „am Ball bleiben“.
Michael Köttritsch Michael Köttritsch
Leitartikel

Kika/Leiner: Eine österreichische Lösung, die sogar gut sein könnte

Österreichische Lösungen enden meist fatal für Mitarbeiter, Gläubiger und Steuerzahler. Vielleicht werden wir Zeugen einer erfreulichen Ausnahme.
Gerhard Hofer Gerhard Hofer
Kommentar

Frankreichs Doppelmoral in Asylfragen

Paris pocht zu Recht auf Moral, aber bleibt selbst unglaubwürdig.
Wolfgang Böhm Wolfgang Böhm
Leitartikel

Vier Wochen im Abseits

Die Fußball-WM in Russland sucht ihre neuen Sieger. Österreich ist seit 1998 nicht dabei und uneins. Weiter Córdoba preisen oder auf die WM 2026 setzen?
MARKKU DATLER MARKKU DATLER
Leitartikel

Für sein Nordkorea-Experiment gebührt Trump Anerkennung

Bei aller Skepsis: Mit seiner eigenwilligen Dealmaker-Diplomatie stieß Trump beim Gipfel mit Kim eine Türe auf, an die andere nicht einmal geklopft hätten.
Christian Ultsch Christian Ultsch
12.06.2018

Atomabrüstung schön und gut, aber muss sich Trump anbiedern?

Lächeln, "Daumen hoch" und Lob: Dem US-Präsidenten könnte mit seiner unkonventionellen Politik diesmal ein außenpolitischer Erfolg gelungen sein, doch die Effekthascherei bei dem Gipfel mit Nordkoreas Diktator Kim Jong-un war zu viel des Guten.
Marlies Kastenhofer Marlies Kastenhofer
Pizzicato

Der Hochzeitsluftballon

Plötzlich war da die weiße Kugel in der grellgrünen Landschaft unter dem blauen Sonntagvormittagshimmel.
Wolfgang Greber Wolfgang Greber
Leitartikel

Mit Autokraten und Diktatoren kann Donald Trump am besten

Der Gipfel mit Nordkoreas Diktator Kim wirft ein Schlaglicht auf die disruptive Außenpolitik des US-Präsidenten und offenbart seine Vorliebe für Despoten.
Thomas Vieregge Thomas Vieregge