Wien modern und besinnlich und hintergründig

Ein Vorkämpfer für die Musik unserer Zeit tut manchmal auch gut daran, einem großen Meister wie Arnold Schönberg zu widersprechen.

 

Nach Graz muss man nicht mehr fahren. Jedenfalls nicht wegen der Avantgarde. Seit Langem rufen Wien und die steirische Landeshauptstadt ja den Herbst – groß oder klein geschrieben, gleichviel – zur Jahreszeit der Moderne aus. So kann das ORF-Orchester, wichtigster Bannerträger des einschlägigen Repertoires, hier wie dort wichtige Ur- und Erstaufführungen gestalten.

Das ist drin:

  • 0 Minuten
  • 0 Wörter

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 10.10.2011)

Meistgelesen