Hausaufgaben nach der Katastrophe

Die Finanz- und Wirtschaftskrise, gefolgt von der Eurokrise, haben schonungslos die Mängel im System offengelegt.

Die Finanz- und Wirtschaftskrise, gefolgt von der Eurokrise, haben schonungslos die Mängel im System offengelegt. Auf dem internationalen Finanzmarkt wütet der schrankenlose Liberalismus; die Gruppe der 20 bedeutendsten Industrienationen wird wohl endlich dem Finanzmarkt einen zwingenden Gesetzesrahmen und den Vorrang der staatlichen Ordnungspolitik auferlegen müssen. Die Eurokrise machte auch grundlegende Mängel in der Währungsunion deutlich. Diese in sich verschränkten Katastrophen haben in nur wenigen Jahren unermesslichen Schaden angerichtet. Welt- und europaweit sind wir aber trotz aller Unkenrufe auf gutem Weg, die Hausaufgaben zu machen. Das gesammelte Wissen und Können der europäischen Regierungen wird die Währungsunion zu einer echten Finanzunion umbauen.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 31.05.2010)

Meistgelesen